Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Ausstellung „Alles Muster?!“ Traismauer

Mit der Ausstellung „Alles Muster?!“ wurde ein erstes Projekt aus dem Dorferneuerungsprozesses in Traismauer erfolgreich umgesetzt. 

Ein Modell der Ausstellung: Das Foto zeigt den Rumpf eines weiblichen Körpers, bunte Knöpfe bilden darauf ein Muster.

Die Belebung des Ortskernes und der historischen Gebäude der Stadt ist eines der erklärten Ziele der Dorf- & Stadterneuerung in Traismauer. Ein umgesetztes Projekt ist die Ausstellung „Alles Muster?!“ im Schloss Traismauer.

Belebung der historischen Gebäude

Für die Ausstellung „Alles Muster?!“ wurden von engagierten Traismaurerinnen und Traismaurern die unterschiedlichsten Exponate und Fotos mit Mustern mit Bezug zur Stadt gesammelt, kategorisiert und aufbereitet. So entstand in unzähligen Arbeitssitzungen und unentgeltlichen Arbeitsstunden – unterstützt von der Dorf- & Stadterneuerung – eine moderne und teilweise interaktive Ausstellung für einen Teil des Obergeschosses im Schloss Traismauer.

Dabei wurde auch die Bevölkerung einbezogen, indem Befragungen zu Mustern durchgeführt, aber auch Ausstellungexponate ausgeliehen wurden.

Die Ausstellungsvitrinen holte das Team aus Oberösterreich, da diese dort verschenkt wurden. Das Team übernahm auch das Einrichten der Ausstellung und die Gestaltung der Eröffnungsfeier.

Muster ist überall

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Ausstellung zeigt Muster aus allen möglichen Blickwinkeln, da Muster überall vorkommen – Muster auf Textilien, Muster in der Natur, im Innenraum und der Architektur, Symbolsprache als Zeichen für Denkmuster, Bewegungsmuster.

Mit der Belebung des Schlosses durch die Ausstellung wurde ein wesentlicher Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt geschaffen. In der Ausstellung finden sich zudem überwiegend Exponate aus Traismauer, das leistet einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Identität und des Heimatbewusstseins. Auch das touristische Angebot der Stadt wird durch die Ausstellung aufgewertet.

Zahlen und Fakten

nur 4

Monate Vorbereitungszeit

8

Personen im Projektteam

3.

Platz Projektwettbewerb 2021