Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Vorsorgecheck „Naturgefahren im Klimawandel“

In unserem Seminar erhalten Sie eine umfassende Information über Naturgefahren, die Ihre Gemeinde betreffen könnten. Das Beratungspaket fördert Ihre Eigeninitiative bezüglich der Anpassung an den Klimawandel.

Waldbrand

Um Gemeinden dabei zu unterstützen, durch den Klimawandel drohende Naturgefahren richtig einzuschätzen und entsprechende Vorsorgemaßnahmen zu setzen, wurde vom Umweltbundesamt in Zusammenarbeit mit der Wildbach- und Lawinenverbauung der Vorsorgecheck „Naturgefahren im Klimawandel“ ins Leben gerufen. Zusammenfassend erhält die Gemeinde erhält einen detaillierten Bericht, der die verschiedenen Naturgefahren beschreibt und den Handlungsbedarf in einzelnen Vorsorgebereichen aufzeigt.

Zielgruppe

Der Check selbst wird mit den zentralen Ansprechpersonen in der Gemeinde durchgeführt. Dies können beispielsweise Bürgermeisterin/Bürgermeister, Amtsleiterin/Amtsleiter, Bauamtsleiterin/-leiter und die Blaulichtorganisationen sein (insbesondere Feuerwehr und Rettung).

Das Angebot

  • telefonische Vorbesprechung
  • persönliches, halbtägiges Beratungsgespräch vor Ort durch zwei ausgebildete Auditorinnen/Auditoren der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ und des Elementarschaden Präventionszentrums
  • Ergebnisprotokoll mit Handlungsempfehlungen
  • Textbausteine für die Berichterstattung in der Gemeinde und in den regionalen Medien

Kosten

Das Gesamtpaket kostet 1.700 Euro (inkl. USt.)
Förderung: Das Land NÖ fördert bis 31. Dezember 2024 die Aktion mit 1.000 Euro.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gabriel Lang
Telefon +43 676 83 688 597
gabriel.lang@enu.at