Kategorie

Soziale Dorferneuerung, Generationen

Träger

Dorferneuerung Bromberg

PLZ Ort

2833 Bromberg

Beschreibung

Der Bromberger Hexenweg wurde 1999 als Dorferneuerungsprojekt errichtet. 2019 wurde dieser Weg mit naturnahen Motorik-Stationen und einem Kinder-Audioguide (acht Kapitel - Gesamtdauer: ca. 20 min) erweitert. Der Weg beginnt in Bromberg an der Au und verläuft ca. 3 km entlang des Schlattenbaches. Auf sieben Schautafeln wird in Text und Bild im Allgemeinen auf die Hexenverfolgung sowie auf das Schicksal von Afra Schickh (kräuterkundige Frau aus Schlatten, 1671 in Wiener Neustadt als Hexe verbrannt) eingegangen. Zu jeder Tafel gibt es mit dem kostenlosen Audioguide speziell für Kinder Einblicke in das Thema „Hexen“: Erzählt wird vom Leben vor rund 400 Jahren, wo vieles, was wir uns heute wissenschaftlich erklären können, bösen Geistern, Teufeln, Dämonen und Hexen zugeschrieben wurde. Alte, überlieferte Redewendungen, Kinderreime und Lieder, in denen Hexen noch lebendig sind, werden vorgestellt. Auch die Märchenhexe begegnet den Gästen, sie hören, was große Dichter über Hexen zu sagen hatten.

Bürgerbeteiligung

Entwickelt, durchgeführt und finanziert wurde das Projekt vom Dorferneuerungsverein Bromberg. Großartig war das ehrenamtliche Engagement: So beteiligten sich zum Beispiel bei der Planung und Errichtung der Bewegungsstationen, die zum Teil im Selbstbau realisiert wurden, über 20 engagierte Frauen und Männer und Gremien, wie Dorferneuerung, Gesunde Gemeinde, Gemeinderat. Auch für die Erstellung des Audioguides wurde viel ehrenamtliche Arbeit (Textentwurf, Lektorat, Tonaufnahmen der SprecherInnen), geleistet Insgesamt kamen für die Realisierung des Projektes über 650 Arbeitsstunden zusammen.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Der gesamten Bromberger Gemeindebevölkerung steht ein attraktives Freizeit-Wanderangebot zur Verfügung. Spiel- und Bewegungsgeräte animieren zu körperlicher Betätigung. Durch die Erweiterung mit Kinder-Audioguide und Motorik-Stationen ist nun ein informatives Freizeitangebot für die ganze Familie entstanden, ein einzigartiges touristisches Ziel in der Region Bucklige Welt, wodurch auch die Gemeinde an sich eine Aufwertung erfährt.

Teilnahmejahr

2019

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: