Kategorie

Digitalisierung

Träger

Stadtgemeinde Tulln an der Donau

PLZ Ort

3430 Tulln

Beschreibung

Unter Tagtool versteht man „digitale Lichtmalerei“. Es wird mit einer in Tulln entwickelten App zum Zeichnen und Animieren via Multitouch-Tablets und Videoprojektoren gearbeitet. Diese Form der künstlerischen Auseinandersetzung stand im Zentrum einer dreitägigen Convention in Tulln. 24 KünstlerInnen aus 11 Nationen nahmen daran teil, es wurden Workshops, Performances, Präsentationen, Diskussionen und gemeinsames Arbeiten in „Open Sessions mit KünstlerInnen“ angeboten. Tagtool spricht eine breite Zielgruppe an und eignet sich hervorragend für das Zusammenbringen von Menschen verschiedener Generationen. Die Bedienung ist einfach und intuitiv, bereits Kinder ab sechs Jahren können das Instrument nutzen. Im Rahmen von kostenlosen Workshops konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene die digitale Lichtmalerei ausprobieren, am Abend zeigten die Tagtool-Profis ihr Können. Am letzten Tag fand eine fulminante Großprojektion auf den Tullner Stadtturm statt, im Anschluss war das Publikum zum Mitmachen eingeladen. Die Stadt Tulln fördert im Rahmen des Projekts „Stadt des Miteinanders“ die lokale Kreativszene und möchte sich als Zentrum der internationalen Tagtool-Community präsentieren.

Bürgerbeteiligung

Die künstlerische Auseinandersetzung der 24 TeilnehmerInnen aus 11 Nationen untereinander sowie die Begegnung der Einsteiger in diesem digitalen Kunstbereich mit den Größen aus aller Welt waren Ziele der Convention. Der Großteil der angebotenen Formate war für die offene Begegnung und eigene kreative Anwendung konzipiert. Speziell Jugendliche wurden angesprochen, sie erhielten vergünstigte Eintritte.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Die Stadt hat mit dieser erstmaligen Convention der Tagtool Kunst einen Grundstein für die Positionierung Tullns als Hauptstadt des Tagtool gelegt. Das künstlerische Angebot und die Möglichkeit für eine kreative Freizeitgestaltung für verschiedene Altersgruppen wurden erweitert. Die speziell für verschiedene Zielgruppen offenen Workshops stellten den Beginn für den Aufbau einer regionalen Künstler-Community mit Vernetzung zu den Profis dar. In Zukunft sollen so weitere Projekte gedeihen und die Convention auch im nächsten Jahr fortgeführt werden.

Teilnahmejahr

2019

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: