Kategorie

Soziale Dorferneuerung, Generationen

Träger

Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal

PLZ Ort

Beschreibung

Die Idee zum Projekt „Suchtprävention im Pielachtal“ stammt aus dem BürgerInnenrat 2012. Freiwillige aus fast allen Mitgliedsgemeinden der Kleinregion beschäftigten sich von 2013 bis 2016 ehrenamtlich mit dem Thema Suchtprävention. Eingebunden waren auch Schulen: in einem mehrjährigen Programm wurden die Lehrkräfte zum Thema Suchtprävention geschult. Die Zielsetzung des Projektes war die Information und Bewusstseinsbildung zu Abhängigkeitserkrankungen und Suchtvorbeugung, Umsetzung von Präventivmaßnahmen in verschiedenen Settings, Involvieren der Bevölkerung, Verankerung der Suchtprävention in der Gemeinde und in der Kleinregion. Partizipation, Kooperation, Information, Wirksamkeit und Nachhaltigkeit sind tragende Pfeiler. Die umgesetzten Maßnahmen gehen von mittlerweile rauchfreien Veranstaltungshallen, dem verankerten gratis (bzw. sehr günstigen) Angebot von alkoholfreien Getränken, einem Leitfaden „Feste feiern und genießen“, bis zu einem Fest „Generationen feiern und genießen“

Bürgerbeteiligung

35 Freiwillige arbeiteten mehrere Jahre bei diesem Thema mit, nahmen an regelmäßigen Treffen und Schulungen teil und trugen das Thema in ihre Gemeinden, um dort die Maßnahmen zu planen und umzusetzen. Dies bewirkte auch eine Teilnahme der Vereine und Gemeindeteams an der Thematik – viele Besprechungen brachten verschiedene Maßnahmen zutage. Die Partizipation der Schulen und dabei vor allem der Lehrkräfte, die ebenfalls an vielen Seminaren teilgenommen haben, war ein großer Mehrwert des Projektes.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Die Lebensqualität konnte verbessert werden, indem soziale Integration und Inklusion gelebt wird und somit ein wichtiger Beitrag zum Gesundheitsschutz geleistet wurde. Genussorientierte Festkultur ist in der Region verankert, dadurch gibt es weniger Konflikte, Unfälle, Vandalismus. Das positive Miteinander in der Region und die Dorfgemeinschaften wurden gefördert.

Teilnahmejahr

2017

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: