Kategorie

Neue Dorf- und Stadtökonomie

Träger

ARGE Stadtmauerstädte

PLZ Ort

3730 Eggenburg

Beschreibung

10 niederösterreichische Städte mit Stadtmauern haben sich vor einigen Jahren zur Kooperation der NÖ Stadtmauerstädte zusammengeschlossen: Drosendorf, Eggenburg, Hainburg an der Donau, Horn, Laa an der Thaya, Maissau, Retz, Waidhofen an der Thaya, Weitra und Zwettl. Begleitet von der NÖ-Dorf- und Stadterneuerung haben sie eine gemeinsame Auftrittslinie mit eigenem Logo, einheitlichen Foldern und einer eigenen Homepage entwickelt. Einheitlich beschilderte Rundwege mit durchschnittlich rund 12 Stationen wurden angelegt, ausgehend von einer zentral gelegenen Infostelle, an der sich eine große Übersichtstafel befindet. Die Wege führen durch die Stadttore und an den Stadtmauern sowie den anderen historischen Besonderheiten der Städte entlang und können mit beschreibendem Rundwegfolder begangen werden.

Bürgerbeteiligung

Bei der Konzeption und Entwicklung der Stadtmauernrundwege wurden einerseits die historisch interessierten Personen und andererseits die StadtführerInnen jeder Stadt intensiv mit einbezogen. Über die Tourismusinfostellen und die Gemeinde wurden die Routenvorschläge ausgearbeitet.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Für die Stadtmauerstädte bedeutet die Anlage der Rundwege samt begleitendem Folder nicht nur eine Aufwertung in touristischer Hinsicht durch das geschaffene Angebot für die Gäste. Vielmehr ist durch dieses Projekt auch das Bewusstsein der StadtbewohnerInnen für die kulturhistorisch wertvolle Bausubstanz der Stadtmauern und der historischen Gebäude in den Städten gestiegen. Das Gefühl der Identität mit dem eigenen Lebensraum konnte gesteigert werden, was sich auch durch eine erhöhte Bereitschaft, sich zu engagieren, zeigt. Durch die Vernetzung mit den anderen Städten wurde das Interesse an der regionalen Geschichte und Weiterentwicklung der Region verstärkt.

Projektzeitraum

2006 - 2008

Teilnahmejahr

2009

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: