Kategorie

Klimaschutz, Mobilität, Umwelt

Träger

Stadtgemeinde Wolkersdorf im Weinviertel

PLZ Ort

2120 Mistelbach

Beschreibung

Ziel dieses Projektes war es, eine Leitidee für das Erscheinungsbild der Stadtgemeinde zu schaffen, sowie die Identifikation der BürgerInnen mit ihrer Stadt zu stärken. In einem Gutachterverfahren in Zusammenarbeit mit der NÖ-Kulturabteilung ging die Designergruppe EOOS als Gewinner hervor, die die Leitidee „Wolkersdorf, das Tor zum Weinviertel“ in ihre Gestaltungsidee „Frames – Rahmen“ aufgenommen hat. Ein Katalog von mehreren Funktionselementen (wie Sitzebenen, Beleuchtung, Hinweistafeln, Vitrinen, Pflanztröge, Radständer, Mistkübel, Buswartehäuschen) wurde entwickelt. Die Rahmen sind je nach Standort an dessen Anforderungen adaptierbar. Im Zuge der Neugestaltung nach dem Rückbau der B7 wurde das neue Stadtdesign einschließlich eines Leit- und Wegesystems errichtet.

Bürgerbeteiligung

gesamter Prozess wurde im Zuge der NÖ-Stadterneuerung mit reger Bürgerbeteiligung und Arbeitsgruppen durchgeführt in einem Wettbewerb wurde das Siegerprojekt gekürt und der breiten Öffentlichkeit zur Diskussion vorgestellt die Prototypen konnten von der Bevölkerung auf ihre Praxis hin getestet werden und diskutiert werden

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Konzentration auf menschliche Bedürfnisse – keine willkürliche Ansammlung von Stadtmobiliar schafft ein klares Bild, eine klare Identität, ein klares Zentrum Der „Rahmen“ schafft Unverwechselbarkeit und Identifikation der BürgerInnen mit ihrer modernen und lebendigen Stadteinheitliches Leitsystem schafft klare Orientierung Ortsbild wurde durch unliebsame Beschilderung befreit

Projektzeitraum

2003 - 2004

Teilnahmejahr

2005

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: