Kategorie

Neue Dorf- und Stadtökonomie

Träger

Marktgemeinde Krummnußbaum

PLZ Ort

3375 Krummnußbaum

Beschreibung

Die Betreiberin des Marktes ging in Pension, eine Nachfolgerin war zum Glück bald gefunden – allerdings gab es Diskussionen über den Standort des Geschäfts, da sich Krummnußbaum derzeit in einem intensiven Zentrumsbelebungs-Planungsprozess befindet. In diesem Zusammenhang soll ein neues Gebäude entstehen, in dem auch der Markt untergebracht werden soll. So musste eine Zwischenlösung die Nahversorgung sicherstellen: Der Bahnhof wurde dazu adaptiert und der Betreiberin als Mietobjekt zur Verfügung gestellt.

Bürgerbeteiligung

Im Planungsprozess der Zentrumsbelebung (Innen- vor Außenentwicklung) war die Bevölkerung in vielen Workshops eingebunden. Der Erhalt der Nahversorgung wurde vor allem von den SeniorInnen der Gemeinde im Audit familienfreundlichegemeinde gewünscht. Die Adaptierungsarbeiten des Bahnhofes hat zum Teil der Bauhof selbst übernommen, zum Teil haben sich ehrenamtliche Personen engagiert – so kamen etwa 300 Stunden zusammen.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Ohne Nahversorgung wäre die Gefahr groß, dass das Zentrum stirbt. Diese Übergangslösung ist für die Gemeinde ideal – ohne diese würde sich die Bevölkerung an Alternativen außerhalb des Zentrums gewöhnen, der Start eines neuen Marktes nach Abschluss der Planungsarbeiten wäre dadurch sehr schwer. Die kontinuierliche Erhaltung der Nahversorgung ist somit langfristig sichergestellt.

Teilnahmejahr

2015

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: