Kategorie

Soziale Dorferneuerung, Generationen

Träger

Gemeinde Prigglitz

PLZ Ort

2640 Prigglitz

Beschreibung

Die Senioren-Nachmittage in Prigglitz finden seit April 2013 monatlich im Erdgeschoß des Gemeindeamtes, eines ehemaligen Gasthauses, statt und werden von einem engagierten Frauen-Zweierteam mit Unterstützung der Gemeinde betreut. Jeder Nachmittag wird mit Plakaten und persönlichen Einladungen beworben. Bei Kaffee und Kuchen, Bio-Fruchtsäften und natürlich dem einen oder anderen Gläschen Wein gibt es Gelegenheit miteinander zu plaudern. Jeder Termin steht unter einem anderen Schwerpunkt. So fanden schon ein Dia-Vortrag über Irland, ein Spielenachmittag und ein Vortrag von Dr. Rotraud Perner zum Thema „Der erschöpfte Mensch“ statt. Für die kommenden Monate sind unter anderem ein Erste-Hilfe-Auffrischungskurs des Roten Kreuzes, Dia-Vorträge, das Singen von alten Liedern gemeinsam mit dem Volksschul-Chor, Erzählungen aus vergangenen Zeiten und ein gemeinsamer Busausflug geplant.

Bürgerbeteiligung

Sehr viele ältere Menschen wohnen alleine oder sind den ganzen Tag allein zu Hause (wenn die restlichen Familienmitglieder arbeiten gehen) und sind über das neue Angebot sehr erfreut. Bei Bedarf werden die SeniorInnen von zu Hause abgeholt, daher ist es nahezu allen Personen möglich, an den bunten Nachmittagen teilzunehmen. Bei den Vorträgen kommen auch viele „Nicht-Pensionisten“, die an einzelnen Themen interessiert sind. Die geringste Teilnehmerzahl war bisher 26 Personen, die höchste lag bei 58.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Die Nachmittage tragen zur Geselligkeit und v.a. auch zum Zeitvertreib für ältere Personen bei. Die Wertschätzung der älteren EinwohnerInnen wird gesteigert, da sie in Gesprächen ihr Wissen an jüngere Gemeindemitglieder weitergeben können. Junge Menschen erfahren persönlich Begebenheiten von früher, die so an die nächste Generation überliefert werden. In diesem Sinne sind die Seniorennachmittage ein Beitrag zur generationsübergreifenden Kommunikation und gelebte soziale Dorferneuerung. Die Vorträge dienen der Steigerung des Gesundheitsbewusstseins, auch aktuelle Probleme werden angesprochen und in anschließenden Diskussionen oftmals auch Lösungsvorschläge gefunden.

Projektzeitraum

2013 - 2020

Teilnahmejahr

2013

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: