Kategorie

Ganzheitlichkeit

Träger

Marktgemeinde Ybbsitz

PLZ Ort

3341 Ybbsitz

Beschreibung

Grundidee ist die Bewahrung des montan- und kulturhistorischen Erbes der Eisenwurzen, aber auch eine zeitgemäße kulturelle, wirtschaftliche und touristische Weiterentwicklung dieses Erbes. Das Thema „Schmieden“ ist dabei das zentrale Leitmotiv, dass sich in allen Entwicklungsbereichen manifestiert.

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung : Eine frühzeitige Einbindung der tragenden Kräfte und eine breit angelegte Mitgestaltungs-möglichkeit der Bevölkerung bei der Entwicklung und Umsetzung der Projekte bewirken nicht nur eine Entwicklungsdynamik, sondern verursachen auch eine äußerst hohe Akzeptanz und Identifikation. In Stunden lässt sich die Bürgerbeteiligung dieser umfassenden Entwicklungsinitiative kaum quantifizieren. Empirische Untersuchungen belegen aber eine signifikant höhere Zufriedenheit und positivere Zukunftseinschätzung der Bevölkerung als es dem generellen Trend entspricht.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Nachhaltigkeit : Trotz des Technologiewandels und der Standortungunst ist es Ybbsitzer Unternehmen gelungen, sich auf Basis ihrer Tradition von Handwerksbetrieben zu zukunftorientierten Betrieben zu entwickeln (Welser AG, Riess, Seisenbacher, Fuso, Sonneck,...). In der kommunalen Entwicklung spiegeln Leitbild und Logo die Einzigartigkeit wieder und schaffen Corporate Identity im Auftreten nach außen. Ybbsitz war auch Initiator, und ist auch Impulsgeber und Aushängeschild für den Kulturpark Eisenstrasse-Ötscherland. Das Schmiedezentrum Ybbsitz hat sich nicht nur in der Region etabliert, es hat sich durch seine Gründungsinitiative zum Ring der europäischen Schmiedestädte auch fruchtbringende Partnerschaften auf nationaler und internationaler Ebene geschaffen. mehr unter www.ybbsitz.at

Projektzeitraum

2003 - 2010

Teilnahmejahr

2003

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: