Kategorie

Siedeln, Bauen, Wohnen, Ortskernbelegung, Innenentwicklung

Träger

Gemeinde Bad Schönau

PLZ Ort

2853 Bad Schönau

Beschreibung

Neugestaltung eines Straßenraums hinsichtlich Begegnungsqualität – eine der verkehrsreichsten und am meisten frequentierten Zone an der Kurhausstraße. Die Verkehrsteilnehmer nutzten die ihnen zugewiesene Verkehrsfläche auch unter Inkaufnahme der eigenen Gefährdung, und an Parkplätzen mangelte es ebenso. Ein Architektenbüro wurde mit der Neugestaltung beauftragt, welches eine Aufweitung des Straßenzuges und die Umgestaltung in eine Flanier- bzw. Begegnungszone vorsah. Es gibt nun keine Markierungen mehr, was die Aufmerksamkeit steigert, Möblierung und Infotafeln aufgestellt, eine Grünfläche geschaffen und Parkplätze neu angelegt. Trotz kontroversieller Diskussionen konnte hier eine gleichberechtigte Nutzung aller Verkehrsteilnehmer erzielt werden.

Bürgerbeteiligung

Bei der Planung wurde auf Bürgerbeteiligung großen Wert gelegt – es fanden öffentliche Info-Veranstaltungen statt, eine Projektgruppe mit Vertretern der Bevölkerung und des öffentlichen Lebens wurde eingerichtet, sodass die wichtigsten Wünsche und Vorgaben an die Funktionalität schon vor der Auslobung des Wettbewerbs feststanden. Auch bei der Projektauswahl waren die Bürger miteinbezogen. Freiwillig wurden 200 Arbeitsstunden geleistet.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Mehr Raum für alle Verkehrsteilnehmer, wesentlich höhere Aufmerksamkeit und respektvollerer Umgang durch die „Begegnungszone“ und damit verbunden Verbesserung der Sicherheit; neue Park Plätze

Teilnahmejahr

2015

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: