Kategorie

Siedeln, Bauen, Wohnen, Ortskernbelegung, Innenentwicklung

Träger

Gemeinde Tattendorf

PLZ Ort

2523 Tattendorf

Beschreibung

Im Zuge der Neugestaltung des gesamten Raiffeisenplatzes (Gesamtfläche 5.650 m² niveaugleiche Ausführung) wurden zusätzlich zu den markierten Parkplätzen unter den vorhandenen Bäumen und den neu gestalteten Hauszufahrten (Öffnung des Feuerbachls) auf Wunsch der Bevölkerung auch Erlebnispunkte gestaltet. Um die Identität als Weinort hervorzuheben, wurde gut sichtbar im Zufahrtsbereich eine 3,35 m hohe Weinglasskulptur aus Metall errichtet und mit einer Beleuchtung versehen. In den 4 Ecken der kleingepflasterten Fläche wurden Weinreben auf Stockkultur gesetzt. Rund um die Kaisereiche entstand ein kleiner Kommunikationsplatz mit Tisch/Bank-Kombination und Trinkbrunnen. Ein Bodenstrahler beleuchtet die Kaisereiche bei Nacht. Für Feste am Platz werden dort alle Infrastrukturpunkte (Wasser, Strom, …) zur Verfügung gestellt. Entlang des Eurovelo 9a (neben der Triesting) wurde eine Radrastplatz bei einer großen Linde errichtet, mit Fahrradabstellplätzen und beleuchteten Infotafeln über die Gemeinde. Das zur Triesting abfallende Gelände wurde mit Stützmauern als Sitzgelegenheit ausgeführt und der Zugang zum Bachbett ermöglicht.

Bürgerbeteiligung

Die Gemeinde Tattendorf ist zum 3. Mal in der Aktivphase der Dorferneuerung. Für die Neugestaltung des Raiffeisenplatzes gab es bereits 2003 einen Studentenwettbewerb. Das damalige Siegerprojekt wurde jedoch von den Anrainern des Platzes abgelehnt. Zusätzlich zu den 3 Dorfgesprächen gab es 3 Projektsitzungen (Postwurfsendung an alle Haushalte) mit den Anrainern und weiteren ca. 20 Personen. Eine weitere Sitzung diente der Abstimmung mit dem Architekten. Nach einigen Änderungen wurde dem Umsetzungsplan von allen Anwesenden und Anrainern im speziellen zugestimmt.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Der Raiffeisenplatz ist nicht nur Parkplatz für Großveranstaltungen und LKWs, sondern auch schön gestalteter Ortsmittelpunkt. Die Neugestaltung hat den Anrainern eine beruhigte Zufahrt zu ihren Häusern beschert und den Radfahrern einen angenehmen Rastplatz mit Trinkwasser und Infotafel.

Projektzeitraum

2012 - 2013

Teilnahmejahr

2013

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: