Kategorie

Bildung, Freizeit & Kultur

Träger

Marktgemeinde Orth an der Donau

PLZ Ort

2304 Orth an der Donau

Beschreibung

Das Museum befindet sich im Schloss Orth, wo auf ca. 700 m² verschiedene Aspekte der Orther Geschichte und Gegenwart behandelt werden. In der innovativen, künstlerischen Ausstellungsgestaltung kommen neben der Installation überdimensionaler "dorfgemeinschaftlicher Fotoalben" auch Themen wie die Schloss- und Siedlungsgeschichte, Leben an der Donau, Fischerei, Bienenzucht, Nutzung der Augebiete, aber auch berühmte Orther Persönlichkeiten (Schauspielerin Anni Rosar, Komponist Karl Schiske) zur Darstellung. Weiters gibt es einen eigenen Kinderbereich.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Das Museum versteht sich als Impulsgeber für die Reflexion und den Austausch des eigenen Erlebten, als Ort der Begegnung zwischen den Generationen und zwischen Ortsbewohnern und Gästen, ebenso zwischen Natur und Kultur. Gegenwart und Vergangenheit finden zur Begegnung in Form von Schulprojekten, Themenvorträgen und Hörstationen mit Interviews von älteren Bewohnern. Das Museum ist nicht nur eine Bereicherung auf kultureller Ebene, sondern fördert auch den Tourismus in der Region. Die örtliche Wirtschaft (bes. Gastronomie und Geschäfte) profitiert durch die zusätzliche Absatz- und Umsatzsteigerung.

Projektzeitraum

2005 - 2007

Teilnahmejahr

2007

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: