Kategorie

Bildung, Freizeit & Kultur

Träger

Stadtgemeinde Groß-Enzersdorf

PLZ Ort

2301 Groß-Enzersdorf

Beschreibung

Nachdem Groß-Enzersdorf mit Beginn des Jahres 2010 sowohl dem Netzwerk Identität als auch der Kooperation der Stadtmauerstädte beigetreten ist, versucht die Stadt sich intensiv als Mittelalterstadt vor den Toren Wiens zu etablieren. In diesem Rahmen fand 2010 ein großes Mittelalterfest anlässlich der 850-jährigen urkundlichen Erwähnung von Groß-Enzersdorf statt. Einem breiten Publikum von rund 15.000 BesucherInnen präsentierte sich die Stadt als „Encinesdorf anno 1160“. Gaukler und Narren zogen durch Groß-Enzersdorf, an den Stadttoren wurde Wegzoll eingehoben, Händler und Marketenderinnen boten ihre Waren feil und edle Ritter kämpften um schöne Burgfräulein. Die fast vollständig erhaltene, über 2 km lange historische Stadtmauer bildete eine traumhafte Kulisse für das mittelalterliche Fest. Viele BesucherInnen erschienen selbst in mittelalterlichen Kostümen. Als neues Mitglied der Kooperation der Stadtmauerstädte in Niederösterreich will Groß-Enzersdorf in Zukunft mit seinem historischen Flair durch speziell kreierte touristische Angebote, wie Stadtmauerführungen, Themenwege, Nachtwächterführungen, …noch viele weitere BesucherInnen verzaubern. Die Präsentation der Stadtmauernstadt auf der Homepage sowie ein eigener Stadtmauernrundweg inklusive Folder wurden bereits umgesetzt.

Bürgerbeteiligung

Besonders das Herstellen von Schnitten und das Nähen von mittelalterlichen Gewandungen im Rahmen eines Nähkurses haben viele Groß-EnzersdorferInnen bei diesem Projekt mitwirken lassen. Auch bei der Gestaltung des Stadtmauernrundweges sowie des zugehörigen Folders waren zahlreiche Personen vor Ort eingebunden, was zur Identifikation und Steigerung der Identität von Groß-Enzersdorf deutlich beigetragen hat.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Die gemeinsamen Vorbereitungen und Aktivitäten tragen zu einer stärkeren Identifikation mit der Heimatgemeinde bei. Bis dato unbekannte Kenntnisse und Fähigkeiten von BürgerInnen treten an den Tag und ergeben neue Kontakte und nachhaltige Vernetzungen. Auch 2011 fand das Mittelalterfest erfolgreiche Fortsetzung, sodass ein Projekt mit nachhaltiger Wirkung initiiert werden konnte.

Projektzeitraum

2010 - 2011

Teilnahmejahr

2011

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: