Kategorie

Neue Dorf- und Stadtökonomie

Träger

Stadtgemeinde Drosendorf

PLZ Ort

2095 Drosendorf

Beschreibung

Das Bürgerspital wurde 1536 für „Zehn Haußarm fromb Leut“ gestiftet. Nun wurde der Gebäudekomplex neu adaptiert (Dach saniert, Elektroinstallationen erneuert, Heizung und Sanitäranlagen eingebaut). Neben der Installation einer neuen modernen Küche wurde die alte „schwarze Kuchl“ wieder aktiviert. Damit wurden ideale Voraussetzungen für Projektwochen, Kurse und Veranstaltungen rund um das Thema Mittelalter geschaffen. Speziell für Kinder kann nun als Ergänzung zum bereits bestehenden Programm des “Schauplatzes Drosendorf“ ein Schlechtwetterprogramm wie Korbflechten oder Kerzengießen angeboten werden. In der ehemaligen Kapelle wurde eine Bühne errichtet. Das Ambiente eignet sich auch hervorragend für Konzerte, Seminare, Theater, Bälle und als „Denkwerkstatt“.

Bürgerbeteiligung

Projektentwicklung im Rahmen der Stadterneuerung unter Einbindung aller Interessierten, insbesondere von Vereinen, die die Räumlichkeiten des Bürgerspitales beleben. Einrichtung einer „Denkwerkstatt“ zur Sicherstellung der nachhaltigen Nutzung der Räumlichkeiten des Bürgerspitales, unter Einbindung der BürgerInnen und Institutionen der Stadt.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Durch die Renovierung kann die Bevölkerung ein breiteres Kulturangebot vor allem in den Wintermonaten geboten werden. Auch für Jugendliche gibt es nun eine neue Plattform in den neuen Räumlichkeiten. Durch ein ausgedehntes Seminarangebot werden die Bewohner zu gemeinsamen Aktivitäten animiert.

Projektzeitraum

2005 - 2007

Teilnahmejahr

2007

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: