Kategorie

Ganzheitlichkeit

PLZ Ort

Beschreibung

Besonderheiten der Gemeinde Die Marktgemeinde Absdorf ist eine Gemeinde mit hoher Wohn- und Freizeitqualität, bietet mit zahlreichen Klein- und Mittelunternehmen Arbeitsplätze und ist Bahnknotenpunkt (Verbindungen nach Wien Praterstern, Wien Franz-Josefs-Bahnhof, Gmünd, Krems und Bahnhof Tullnerfeld). Die Vereinslandschaft ist sehr ausgeprägt, viele Absdorferinnen und Absdorfer engagieren sich ehrenamtlich in zahlreichen Organisationen. Die Zurverfügungstellung von Baugründen hat in den letzten 10 Jahren zu überwiegend verdichtetem Wohnbau und starkem Zuzug geführt (ca. + 400 Personen). Gleichzeitig wurde die Infrastruktur durch eine Tagesbetreuungseinrichtung für 1-3jährige, Hebammen- und Ärztepraxen, Spielplätze, Geh- und Radwege, Parkanlagen, Natur im Garten Projekte samt ökologischer Pflege der Rabatten und Grünflächen (3 goldene Igel) laufend verbessert. Entwicklungsziele für die Gemeinde • Festigung des Wirtschaftsstandortes durch Zurverfügungstellung von Gewerbeflächen • sanfte Entwicklung weiterer Wohnmöglichkeiten • lebenswerte Gemeinde durch Freizeitangebote und Naherholungsgebiete • Kommunikation: Anschluss an das Glasfasernetz • Kultur: Förderung von kulturellen Veranstaltungen, Unterstützung lokaler Kulturaktivitäten (Musikverein, Chor), • Umwelt: Baumpflanzungen, Neubeflutung eines alten Bachbettes • Förderung von Car-sharing Modellen und Fahrradwegen; Ausbau Park and Ride - Nutzung öffentlicher Verkehr • Gesellschaft: Förderung des Vereinswesens und des freiwilligen sozialen Engagements • Schaffung von Pflegeeinrichtungen und barrierefreien, betreubaren Wohneinheiten • BürgerInnenbeteiligung in der Gemeinde Methoden der BürgerInnenbeteiligung in der Gemeinde • regelmäßige Bürgerinformation durch Bürgermeister und Gemeinderat • Bürgerbefragungen • Workshops, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind; • Gemeindezeitung; Sprechtage, jährliches Bürgerforum, Meinungsumfragen Teilnahme an Aktionen bzw. Programmen: • NÖ Dorferneuerung, Gemeinde21 ab 1.1.2020 • e-5 Gemeinde • Natur-im-Garten • Klimabündnis • Insekten-Leben • Absdorf radelt • Mitglied der Kleinregion Wagram • Klima- und Energiemodellregion Wagram (KEM) = Bewusstseinsbildung und Maßnahmen zur CO2 Reduktion • Klimawandelanpassungsregion Wagram (KLAR) = Schwerpunkt Wasserrückhaltemaßnahmen Das Motto des Europäischen Dorferneuerungspreises 2020 lautet „Lokale Antworten auf globale Herausforderungen“. Welche Maßnahmen setzt die Gemeinde zu diesem Thema? Mobilität • Gründung des Vereins MiA - Mobilität in Absdorf, wo Ehrenamtliche mit einem Kleinbus Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind z.B. zu Einkäufen, Arzt- oder Kirchenbesuchen bringen • Park and Ride Anlage; Elektrotankstellen; Car-Sharing ab November 2019 • Errichtung von Radwegen Wohnen • Errichtung von zahlreichen kostengünstigen Reihenhäusern und Wohnungen; altersgerechtes Wohnen: Errichtung von Wohnungen für betreutes Wohnen samt Bettenlift Umwelt und Klimawandel • Natur-im-Garten Gemeinde und damit nachhaltige Grünraumpflege • e-5 Gemeinde; EMAS Zertifizierung der Pfarre, Elektrotankstellen • Klimabündnisgemeinde • Verstärkte Pflanzung von Bäumen und Anlage von Grünraumflächen Kommunikation/Digitalisierung • sukzessiver Ausbau des Glasfasernetzes für alle Bürgerinnen und Bürger Integration und Freiwilligenwesen • neu nach Absdorf zugezogene Personen werden zu der Aktion „Grenzenlos kochen“ eingeladen; freiwillige Köchinnen und Köche bereiten für 8 - 10 Personen nationale und internationale Speisen zu; Reinerlös wird sozialen Zwecken gespendet • Jährliches Badfest durch Gemeinde und Vereine, Erlös für soziale Zwecke verwendet • Dankesfest der Marktgemeinde an die Freiwillige Feuerwehr - der Gemeinderat bewirtet die FF-Mitglieder samt deren PartnerInnen • Ernennung einer Sozial- und Generationsbeauftragten, welche sich intensiv um deren Anliegen kümmert und auch Veranstaltungen organisiert • Vorbildliche Zusammenarbeit der Vereine untereinander mit überdurchschnittlicher Unterstützung der Gemeinde Beteiligung • Beginn eines Gemeinde21-Prozesses mit Orientierung an den Nachhaltigkeitszielen (SDG) ab Jänner 2020

Teilnahmejahr

2019

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: