Kategorie

Bildung, Freizeit & Kultur

Träger

TDW Großschönau, Verein f. Tourismus, Dorferneuerung und Wirtschaftsimpulse

PLZ Ort

3922 Großschönau

Beschreibung

Der Kunst- & Kultur-Erlebniswanderweg erstreckt sich über ca. 5 km und führt durch ganz Großschönau. Beginnend beim Symposiumsbaum 2004 am "Platz der Elemente" findet man 30 Stationen mit mächtigen und eindrucksvollen Holzskulpturen, welche im Zuge von drei internationalen Symposien von insgesamt 19 anerkannten Künstlern geschaffen wurden. Die Eye-Catcher bei den Ortseinfahrten stammen aus dem Jahr 2003. Die restlichen Skulpturen stammen aus dem Jahr 2005 und stehen im Zeichen der 4 Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft. Bei 4 Stationen wurden Sprachboxen montiert, welche Auskunft über den Künstler, die Skulptur und das Entstehungssymposium geben. Neuerdings kann man sich virtuelle Führer (MP3 Player) für den Kunst- & Kultur-Erlebniswanderweg im Mitbringsel Großschönau ausleihen.

Bürgerbeteiligung

Die Bewohner von Großschönau waren von Beginn an bei der Vorbereitung, der Durchführung und der Ausstellung mit dabei. Auch zwei Jahre nach dem Symposium ist die Bevölkerung noch immer aktiv an der Pflege und Instandhaltung der Skulpturen beteiligt. Daraus ergab sich auch ein Folgeprojekt, bei welchem beinahe alle Außenortschaften der Gemeinde eine Skulptur in ihrer Ortschaft ausstellten und sich bei den dazugehörigen Arbeiten beteiligten.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Die Marktgemeinde Großschönau wird zur Zeit bereits von 58 Skulpturen geschmückt, wobei sich 11 davon in Außenorten der Gemeinde befinden. Diese Kulturobjekte werden sowohl von der Bevölkerung als auch von den Gästen der Gemeinde stets gelobt. Auch während des Aufenthaltes der Künstler wurde die Ortsbevölkerung eingeladen, diese bei den Arbeiten zu beobachten und auch die kulturellen Sitten auszutauschen. Die Lebensqualität wird verstärkt durch das Grundmaterial der Skulpturen, das Holz. Als Waldviertler Rohstoff wurden Eichenstämme, großteils aus der Gemeinde und näheren Umgebung, angekauft und von den Künstlern verarbeitet.

Projektzeitraum

2005 - 2006

Teilnahmejahr

2007

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: