Kategorie

Siedeln, Bauen, Wohnen, Ortskernbelegung, Innenentwicklung

Träger

Dorferneuerungsverein Paudorf - Ortsgruppe Krustetten

PLZ Ort

3508 Krustetten

Beschreibung

Aus dem Projekt „Gestaltung der Ortseinfahrt von Krustetten“ wurde ein Dorfplatz mit starker Identifikation. Der große, gefährliche Kreuzungsbereich in den Ort wurde nach erfolgter Projektarbeit durch Schüler der HTL Krems rückgebaut und die angrenzende, erhöhte Fläche vom DEV zu einem einladenden, naturnah gestalteten Aussichts- und Ruheplatz ausgeführt. Der neue Ortsplatz fügt sich nun harmonisch in das Gesamtbild ein, bietet eine herrliche Aussicht auf das Stift Göttweig und ins Donautal und lädt zum Verweilen, Genießen und Feiern ein. Viele Gestaltungselemente deuten symbolisch auf den Weinort hin, wie das Weinglas aus Edelstahl mit Solarbeleuchtung, der Grundriss des Sitzplatzes in Form eines Weinblattes, die Weingartenmauern und die gepflanzten Weinstöcke. Eine Weinriedenkarte mit 4 unterschiedlichen, leicht begehbaren Routen, lädt zu einem Spaziergang durch die Weingärten ein. Bisher fanden hier Weinverkostungen, die Eröffnung des Weinfrühlings, Adventfeiern und Grundgasslfest statt, es ist ein Treffpunkt für Jung und Alt, Rastplatz für Spaziergeher, Wanderer und Radfahrer.

Bürgerbeteiligung

- gemeinsames Engagement und Verantwortung für das soziale Umfeld - Förderung des Miteinander - gemeinsam Ziel verfolgen, gemeinsam Vorhaben entwickeln, dann gemeinsam umsetzen und das Erreichte auch feiern - Zusammenarbeit und Vernetzung der Projektgruppe mit DEV, Verschönerungsverein, Winzern, Gemeinde, NÖ Straßenbauabteilung, Anrainern, … - Nutzung von Synergien und örtlichen Ressourcen - Schaffung von Individualität und Identität

Auswirkungen auf die Lebensqualität

- aus den ursächlichen Zielen, Rückbau eines gefährlichen Kurven- und Kreuzungsbereiches in die Ortschaft und Schaffung einer attraktiven Ortseinfahrt, wird ein begehrter Dorfplatz, das „Weinplatzl“ - Förderung der Kommunikation: gemeinsam Feste feiern, Freunde treffen, Kontakte knüpfen, Kinder spielen gerne, miteinander Gartl, Aussicht genießen, Anziehungspunkt für Wanderer und Radfahrer - Steigerung der Nutzungsqualität des öffentlichen Freiraums: heimische Winzer präsentieren sich hier bei Weinverkostungen, Stärkung und Aufleben von kulturellen Traditionen (Advent), Grundgasslfest (Straßenfest wurde früher im Privatgarten abgehalten), touristischer Anziehungspunkt - Schonender Ressourcenverbrauch und Nachhaltigkeit bei der Umsetzung: naturnahe Gestaltung ohne Bodenversiegelung und Verwendung von heimischen Materialen, standortgerechte Pflanzung, Solarbeleuchtung

Projektzeitraum

2010 - 2012

Teilnahmejahr

2013

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: