Kategorie

Bildung, Freizeit & Kultur

Träger

Dorferneuerungsverein Porrau

PLZ Ort

2013 Porrau

Beschreibung

Nahe dem 100 Einwohner Ort Porrau existiert eine Jahrtausend alte Kreisgrabenanlage. Direkt daneben wurde eine 6.500 Jahre alte Wallsiedlung entdeckt. Die Reste dieser Anlagen sind nur noch an der unterschiedlichen Ackerbodenfärbung erkennbar. Im Jahr 2006 wurde eine Informationstafel aufgestellt. Um das vorhandene Potenzial besser zu nutzen, wurden verschiedene Möglichkeiten durchbesprochen. Der Verlauf des Wanderweges wurde festgelegt, wobei dieser durch eine weitere Tafel interessanter und informativer gestaltet werden konnte. Diese Tafel wurde aus Sicherheitsglas, auf dem die Konturen der Anlage eingezeichnet wurden, angefertigt. Die Kennzeichnung des Weges erfolgt mit Holzpalisaden und –pfeilen.

Bürgerbeteiligung

Einige Vorstandsmitglieder besichtigten verschiedenste Themenweg (Klosterneuburg, Hardegg...), um die Vielfalt an unterschiedlichen Darstellungsmöglichkeiten zu erkennen. Mögliche Realisierungsvarianten wurden erarbeitet, Ergebnisse mit der Bevölkerung in einer Versammlung diskutiert und mit der Gemeinde abgestimmt. Der Dorferneuerungsverein hat den Verlauf der Wanderroute festgelegt und das Projekt in Eigenregie entwickelt und realisiert. Die Wegweiser und Schautafeln wurden von Mitgliedern des Dorferneuerungsvereines angefertigt und aufgestellt.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Im Ort gibt es außer dem in Dornröschenschlaf befindlichen Forthaus keine weiteren touristischen Angebote. Mit der Vermarktung des Kreisgrabens und des Wanderweges soll der Bekanntheitsgrad von Porrau steigen. Ebenso soll das Interesse der Orts- und GemeindebürgerInnen am Kreisgraben und an der Vergangenheit geweckt werden.

Projektzeitraum

2006 - 2007

Teilnahmejahr

2007

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: