Kategorie

Soziale Dorferneuerung, Generationen

Träger

Marktgemeinde Langau

PLZ Ort

2091 Langau

Beschreibung

Die Kinderstube Langau ist von der Gemeinde initiiert worden, um für junge Familien weiterhin eine attraktive Wohnregion bieten zu können – Krabbelgruppen in Ballungsräumen sind ja oft schon selbstverständlich, am Land ist das aber leider nach wie vor nicht so. So bietet die Kinderstube Betreuung von Kindern unter drei Jahren, Ferienbetreuung und Nachmittagsbetreuung für Kindergartenkinder. Es werden maximal 15 Kinder über einem Jahr gleichzeitig betreut. Durch die Kooperation mit dem NÖ Landeskindergarten kann Infrastruktur bestmöglich genutzt werden, auch eine zusätzliche Betreuungsperson steht bei Bedarf zur Verfügung. Die Kinderstube ist von Montag bis Freitag von 7:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, die tatsächlichen Zeiten richten sich nach dem Bedarf der Eltern. Die Kosten betragen € 2,50 pro Betreuungsstunde. Die Tagesbetreuung Langau ist ein Ort, an dem die Kinder zum ersten Mal eine Bindung zu außerfamiliären Bezugspersonen aufbauen. Die Aufgabe der Pädagoginnen ist es, eine individuell ansprechende Umgebung zu schaffen, die dem Kind Sicherheit gibt. So werden die Kinder – zumindest ein Stück weit – auf ihrem Weg zu selbstständigen und selbstbewussten Persönlichkeiten begleitet.

Bürgerbeteiligung

Die Kinderstube Langau wurde mit jungen Familien und GemeindevertreterInnen der fünf Kooperationsgemeinden Drosendorf-Zisserdorf, Geras, Hardegg, Weitersfeld und Langau entwickelt. Speziell junge Mütter waren intensiv eingebunden und brachten wertvolle Beiträge ein. Besonders begrüßenswert ist auch die Mitwirkung der regionalen Wirtschaft, wichtige Leitbetriebe standen von Anfang an hinter dem Projekt. Durch die Einbindung und Kooperation so vieler Partner (BürgerInnen, UnternehmerInnen, Gemeinden, NÖ Landesregierung) besteht eine breite Basis an Wertschätzung gegenüber dem Projekt.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Durch das Angebot der Kinderstube wurde die Wohnqualität in der Gemeinde und darüber hinaus deutlich verbessert. Junge Familien können mit Sicherheit sagen, dass eine qualitativ hochwertige Betreuung für ihre Kleinsten gewährleistet ist. Durch das Projekt wurden zweieinhalb neue Arbeitsplätze geschaffen. Eine weitere Steigerung der Identifikation mit der Heimatgemeinde ist ebenfalls zu bemerken – der Stolz auf die Gemeinde, die ein solches Projekt angeht, ist groß!

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: