Kategorie

Soziale Dorferneuerung, Generationen

Träger

Stadtgemeinde Zwettl

PLZ Ort

3910 Zwettl

Beschreibung

Der Wunsch nach einer Einrichtung für Jugendliche in Zwettl bestand schon einige Zeit, als man schließlich 2005 eine Projektgruppe zum Thema „Jugendtreff“ gründete. Die Projektgruppen sammelten zuerst Ideen für ein mögliches Angebot und entschloss sich schließlich eine Fragebogenaktion durchzuführen. Anhand der Antworten konnte die Projektgruppe herausfinden, was sich die Jugendlichen von einem Jugendtreff erwarten. Nach Beendigung der Planungsphase wurden die Container, in denen sich der Jugendkulturtreff befindet, geliefert und montiert und das NÖ Hilfswerk als Betreiber beauftragt, die Betreuungsmodell durch das NÖ Hilfswerk ist einmalig in Niederösterreich. Das JUZZ Zwettl ist ein Containerbau, wo auf ca. 150 m² ein großer Aufenthaltsraum, ein Girls-Room, ein Büro, ein Lagerraum sowie sanitäre Anlagen Platz finden. Auch der Außenbereich kann z.B. für Tischtennis oder div. Ballspiele genutzt werden. Den Jugendlichen stehen zwei BetreuerInnen und eine Jugendberatungseinrichtung zur Verfügung. Der Jugendtreffpunkt wird täglich von durchschnittlich 37 Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren besucht. Meist finden auch verschiedene Workshops pro Monat statt.

Bürgerbeteiligung

In allen Stufen der Projektentwicklung und auch –umsetzung waren interessierte BürgerInnen und vor allem Jugendliche zur Mitarbeit eingeladen. Ebenso erfolgt die Einbeziehung der Jugendlichen bei öffentlichen oder gemeindeinternen Präsentationen (Arbeitskreis, Ausschusssitzung). Diese Vorgangsweise ermöglicht den Jugendlichen, demokratische Abläufe kennen zu lernen, Kompromisse auszuhandeln, gemeinsam für etwas verantwortlich zu sein und sich in der Öffentlichkeit gemeinsam als Bestandteil der Gesellschaft zu präsentieren. Das Programm wird monatlich in Zusammenarbeit der Jugendlichen und der Betreuungspersonen geplant.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Die Jugendlichen haben selbst schon oftmals bestätigt, dass der Jugendkulturtreff in Zwettl eine Versorgungslücke im Jugendsektor geschlossen hat. Besonders hervorzuheben ist, dass die Nutzung der neuen Jugendeinrichtung sowie den Inventars für junge Menschen kostenlos ist. Junge Menschen finden in den Jugendbetreuern Ansprechpartner für jede Art von persönlichen Problemen und Schwierigkeiten.

Projektzeitraum

2005 - 2006

Teilnahmejahr

2007

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: