Kategorie

Ganzheitlichkeit

Träger

Dorfgemeinschaft Hanfthal

PLZ Ort

2136 Hanfthal

Beschreibung

In Hanfthal dreht sich nicht alles, aber vieles um HANF. Die Katastralgemeinde der Thermenstadt Laa an der Thaya mit 575 Einwohnern hat sich als Rundanger-, Blumen- und Hanfdorf etabliert. Seit 2004 bauen Hanfthaler Landwirte erstmals wieder großflächig Hanf an. Mit der Waldviertler Gemeinde Reingers besteht eine Hanfpartnerschaft. Ein Hanferlebnispfad wurde gemeinsam entwickelt. Als Maskottchen schafft Heidi Winna Hanif und Hanfeline. Hanfwirt Wagner eröffnet 2005 den Hanfthal-Hof-Heurigen, in dem es Hanfspezialitäten und einen Hanfshop gibt. 2006 wurde die Hanfstrohverwertungs gmbH gegründet. Mit Tschechien und Deutschland wird ein grenzüberschreitendes Netzwerk zur Bewusstseinsbildung, Verarbeitung und Vermarktung aufgebaut. Der von der Firma NOWAKORN und den Hanfthaler Landwirten gemeinsam entwickelte mobile Hanf-Feldentholzer, der Fasern und Schäben (Holzanteil des Hanftstrohs) trennt, bringt bei der Ernte 2010 erstmals Ergebnisse, die einen großflächigeren Hanfanbau ermöglichen. Seit 2007 wird der Hanferlebnispfad touristisch im Rahmen der Erlebnistouren im Land um Laa mit einer wöchentlichen Hanftour genutzt. 2008 erhielt der Hanferlebnispfad eine Auszeichnung seitens des Lebensministeriums zum kreativsten Lehrpfad Niederösterreichs. Inzwischen nehmen jährlich etwa 700 BesucherInnen an einer Hanferlebnisführung teil.

Bürgerbeteiligung

Beim neu errichteten multifunktionalen Kellergassenensemble zeigt Hanfthal, dass Hanf auch als Baustoff Verwendung finden kann. Beim 2009 eröffneten Veranstaltungsraum erfolgte die Dämmung mit Hanf und der Innenputz besteht aus einer Mischung von Hanfschäben, Lehm und Sand. Mit der südmährischen Wirtschaftskammer in Brünn wurde 2010 das grenzüberschreitende EU-Förderprojekt Hanferlebniszentrum - Hanfseilschaften eingereicht und bewilligt. Ziel des Projektes ist die Bekanntmachung des Nutzhanfes und dessen Anwendungsmöglichkeiten in touristischer und wirtschaftlicher Hinsicht.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

In unzähligen nationalen und internationalen Kooperationen ermuntern die Dorfgemeinschaft, im Juni 2012 die "1. Internationale Nutzhanf-Messe" in der idyllischen Kellergasse am Brunn-Beri veranstalten zu wollen.

Projektzeitraum

2003 - 2020

Teilnahmejahr

2011

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: