Kategorie

Soziale Dorferneuerung, Generationen

Träger

Dorferneuerungsverein Wagram (Arbeitsgruppen Generationen und Teich)

PLZ Ort

3133 Wagram ob der Traisen

Beschreibung

Die Idee zu diesem Projekt entstand im Zuge der Leitbildentwicklung, wobei der Wunsch nach einem Ort der Kommunikation und Begegnung für alle Generationen im Vordergrund stand. Nach einer intensiven Diskussions- und Planungsphase wurde ein geeignetes, an den vorhandenen Teich angrenzendes Grundstück von der Gemeinde erworben. Ein Workshop mit Kindern wurde mit Unterstützung von „NÖ gestalten“ durchgeführt. Neben den Wünschen der Kinder - Kletterturm, Schaukeln, Seilbahn und Sandkiste - wurden auch ein Hindernisparcours, ein Barfußweg und Geräte zur Mobilisierung des Bewegungsapparates v.a. für SeniorInnen sowie Sitzgelegenheiten eingeplant. Ein gespendetes altes Weinfass wurde als Spielhaus integriert. Als Ergänzung zu diesem Freiraum für alle Generationen fungiert der angrenzende Teich, der mit neu angelegten Uferbereichen, einem Spazierweg und einer Wurfsteinmauer renaturiert wurde. Die Bepflanzung erfolgte mit Pflanzenspenden durch die Bevölkerung. Das neu gestaltete Freizeitgelände wurde am 1. Mai 2013 eröffnet, wobei rund 300 Kinder und 1.000 Erwachsene den GenerationenSpielplatz als neuen Dorfplatz im Zentrum von Wagram feierten.

Bürgerbeteiligung

Bereits bei der Vorbereitung und Planung über 3 Jahre hinweg in zahlreichen Sitzungen, Besprechungen und drei Dorfgesprächen war die Bevölkerung intensiv eingebunden. Bei der Umsetzung des GenerationenSpielplatzes halfen 56 Personen mit, auch die Verpflegung wurde von DorfbewohnerInnen gespendet. Beim Dorfteich erfolgten freiwillige Arbeitsleistungen beim Auslassen und Abfischen sowie bei der Ufermodellierung und Errichtung einer Wurfsteinmauer. Durch die insgesamt rund 2.000 freiwillig erbrachten Arbeitsstunden wird das Projekt von der gesamten Bevölkerung sehr gut angenommen.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Der GenerationenSpielplatz mit Teich ist in kürzester Zeit ein wichtiger und identitätsstiftender Bestandteil der Freizeitnutzung für viele WagramerInnen, v.a. Kinder und Jugendliche, geworden. Durch die Berücksichtigung von Bedürfnissen unterschiedlicher Generationen ist dieses Projekt auch ein Kristallisationspunkt der Kommunikation zwischen den Generationen und somit ein wichtiger Beitrag zur Annäherung und zum besseren Verständnis zwischen verschiedenen Lebenswelten.

Projektzeitraum

2009 - 2013

Teilnahmejahr

2013

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: