Kategorie

Siedeln, Bauen, Wohnen, Ortskernbelegung, Innenentwicklung

Träger

Gemeinde Maria Lanzendorf

PLZ Ort

2326 Maria Lanzendorf

Beschreibung

Die baulichen Maßnahmen zur Wiederbelebung des Ortskernes als Kommunikationszentrum und Treffpunkt, boten die Chance, mit der Verlegung des Gemeindeamtes zurück in das Zentrum, einen vielseitig nutzbaren Gemeindesaal für Veranstaltungen, Vorträge und Präsentationen, sowie einen kleineren Saal, nutzbar für diverse Vereinsaktivitäten für Jugend und Senioren zu errichten. Eine Bibliothek/Mediathek, ein Heimatmuseum mit Ausstellungsflächen für permanente Präsentationen und ein Gemeindearchiv wurden eingerichtet. Durch den Standortwechsel des Kriegerdenkmals und des Schubertdenkmals, sowie der Neugestaltung des Paul Hasenöhrl Platzes, konnte ein großer, freier Festplatz vor dem Gemeindeamt entstehen.

Bürgerbeteiligung

Dieses Projekt wurde von Anfang an als wichtiges aber langfristiges Ziel definiert. Letztlich hat es auch seine Zeit gebraucht, denn der Diskussionsprozess sowohl über Lage als auch Gestaltung des neuen Gemeindezentrums verlangte der gesamten Gemeinde eine intensive Auseinandersetzung ab. Die Dorferneuerung hat versucht, sich konstruktiv in die Projektentwicklung einzubringen. Das Ergebnis zeugt heute von einem beispielhaften Erfolgsweg!

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Die barrierefreie Ausgestaltung, Zentrumsnähe sprechen für eine beispielhaft positive Verbesserung der Lebensqualität aller BewohnerInnen und BesucherInnen von Maria Lanzendorf!

Projektzeitraum

2006 - 2007

Teilnahmejahr

2007

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: