Kategorie

Soziale Dorferneuerung, Generationen

Träger

DAS Eva Karner, Helga Steiner, Soziales Netzwerk Pöchlarn

PLZ Ort

3380 Pöchlarn

Beschreibung

Mitgliedern des Sozialen Netzwerks Pöchlarn fiel auf, dass es zahlreiche Frauen in Pöchlarn und Umgebung gibt, die wenig Anschluss an die Gesellschaft und oftmals soziale oder familiäre Schwierigkeiten haben. Für diese Zielgruppe sollte ein niederschwelliger Treffpunkt geschaffen werden, der außerhalb von politischen und kirchlichen Institutionen steht und ein zusätzliches Angebot darstellt. Der Erstkontakt zu den Frauen erfolgte über direkte Gespräche und Telefonate durch das Soziale Netzwerk Pöchlarn. In kostenlos benutzbaren Räumen im Rathaus finden nun seit März 2013 alle 2 Wochen zwanglose Treffen bei Kaffee und Kuchen statt, die von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Sozialen Netzwerks Pöchlarn organisiert werden und an denen durchschnittlich 8 bis 10 Frauen teilnehmen. Für diese besteht die Möglichkeit, dem oft schwierigen Alltag zu entfliehen, sich auszutauschen, gegenseitig zu helfen und zu trösten. Es werden Impulse gesetzt, Neues kennen zu lernen, gemeinsam Ausstellungen besucht und Ausflüge gemacht.

Bürgerbeteiligung

Das Projekt hat neue Netzwerke entstehen lassen, es fördert das Miteinander in der Gesellschaft der Gemeinde und darüber hinaus. Ein immer größer werdender Personenkreis stärkt das soziale Netz und hilft denjenigen Menschen Anschluss zu finden, die es schwer haben, Kontakte zu knüpfen. Das Soziale Netzwerk Pöchlarn, das aus dem Arbeitskreis „Soziales“ der Stadterneuerung entstanden ist, ist auch durch dieses Projekt wieder größer geworden. Durch die Frauenrunde konnten weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen gewonnen werden.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Einsame Menschen erfahren durch dieses Projekt eine Aufwertung, ihre Persönlichkeit wird gestärkt und ihre Kreativität wird gefördert. Dadurch wird das Gemeinschaftsgefühl in der Gemeinde verbessert, ein Gefühl der Sicherheit und Empathie wird erzeugt. Die Frauenrunden schaffen eine Brücke zwischen verschiedenen Milieus und durchbrechen Gesellschafts- und Bildungsfronten. Seitens der Bevölkerung gibt es große Unterstützung und Befürwortung für dieses Projekt, wie auch allgemein für das Soziale Netzwerk Pöchlarn.

Projektzeitraum

2013 - 2020

Teilnahmejahr

2013

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: