Kategorie

Siedeln, Bauen, Wohnen, Ortskernbelegung, Innenentwicklung

Träger

Dorferneuerung Nonndorf

PLZ Ort

3571 Gars am Kamp

Beschreibung

Bereits bei den ersten Dorfgesprächen, kristallisierte sich das Projekt Gemeinschaftshaus als das vordringlichste Projekt für die Dorfgemeinschaft Nonndorf heraus. Da ein 100 Jahre altes funktionsloses Wirtschaftsgebäude nicht für diesen Zweck saniert werden konnte, wurde der Abriss des Gebäudes beschlossen. Es entstand ein Gemeinschaftshaus in Holzriegelbauweise mit einer verbauten Fläche von 240m2. Der bestgedämmte Holzriegelbau in Verbindung mit einem Pelletsofen erfüllt die modernsten Energiestandards. Entsprechende Nassräume, ein Technikzentrum und eine Terrasse vervollständigen das Objekt. Mit einer Eigenleistung von 2.500 Stunden entstand ein Veranstaltungsraum mit ca. 150m2. Eine nach Süden ausgerichtete Glasfront eröffnet einen wunderbaren Blick auf den Dorfanger mit Bach. Der neu gegründete Jugendverein Nonndorf erhält einen 30 m2 großen Raum.

Bürgerbeteiligung

In zahlreichen Gesprächen wurden die unterschiedlichen Vorstellungen und Ansprüche auf einen Nenner gebracht. Alle Dorfbewohnerinnen und –bewohner wurden in den Entscheidungsprozess einbezogen. Durch 2.500 freiwillige Arbeitsstunden intensiver Zusammenarbeit wurde auch die Dorfgemeinschaft gestärkt. Es entstanden im Zuge der neu gewonnen Gemeinschaft weitere Projekte: Erstellung Homepage und einer Dorfchronik, Gründung einer Jugendgruppe, Durchführung einer Vernissage und das Geschichtsprojekt „Nonndorferensis“.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Endlich gibt es Räumlichkeiten für Jung und Alt. Mit dem Gemeinschaftshaus entstand ein würdiger Rahmen für traditionelle Veranstaltungen wie Maibaumaufstellen, Fensterschauen im Advent oder Kürbisfeste für die Dorfkinder. Weitere Veranstaltungen werden bereits geplant: Kochkurse, Vernissagen, Workshops, Geburtstagsfeiern und andere Events.

Projektzeitraum

2005 - 2007

Teilnahmejahr

2007

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: