Kategorie

Bildung, Freizeit & Kultur

Träger

Biblio-Dreieck Hardegg - Langau - Weitersfeld; Stadtgemeinde Hardegg, Markt gemeinde Langau, Marktgemeinde Weitersfeld

PLZ Ort

3752 Nonnersdorf

Beschreibung

Die Kooperation der drei Gemeinden Hardegg, Langau und Weitersfeld hatte sich schon im wirtschaftlichen Bereich sehr gut bewährt und so stieß die Idee einer Zusammenarbeit im Bildungsbereich von Beginn an auf sehr positives Echo. Es gab in zwei Gemeinden vor Jahren eigene Pfarrbüchereien, die aber aus verschiedenen Gründen nicht weitergeführt wurden. Durch die Renovierung und Neugestaltung des Rathauses in Weitersfeld stand ein großzügiger, barrierefreier Raum zur Verfügung, der nun sehr hell und einladend als Bücherei gestaltet wurde. Diese bietet auf 70 m² für alle Altersgruppen ansprechende Medien und wird von der Bevölkerung von Beginn an eifrig in Anspruch genommen. Als Attraktion für die Kinder wurde ein „Mini-Reblausexpress“ (Bücherzug) von einem einheimischen Künstler gestaltet. Die 3 kleinen Bücherwaggons symbolisieren die 3 kooperierenden Gemeinden, die allesamt an der Bahnstrecke der Erlebnisbahn „Reblausexpress“ von Retz nach Drosendorf liegen. Um auch nicht mobile BürgerInnen versorgen zu können, wurde ein Bestell- und Lieferservice entwickelt, bei dem die jeweiligen Gemeindeämter die Anlaufstelle sind.

Bürgerbeteiligung

Die BürgerInnenbeteiligung findet einerseits durch das ehrenamtliche Engagement der Bibliothekarinnen des Verleihteams statt, andererseits durch die rege Inanspruchnahme dieser neu geschaffenen Bildungseinrichtung. Sowohl im Verleihteam als auch im Kundenpool finden sich BürgerInnen aller drei Gemeinden und darüber hinaus auch der angrenzenden Gemeinden.

Auswirkungen auf die Lebensqualität

Die neu geschaffene Bibliothek fungiert als Ort der Begegnung und Kommunikation durch verschiedene Veranstaltungen für BürgerInnen aller Altersgruppen. Es finden Lesungen, Vorträge, Ferienspiele und Treffen von Selbsthilfegruppen statt. Der regelmäßige Besuch der Volksschulklassen der Gemeinden unterstützt die Leseförderung, auch die Kindergartenkinder kommen gerne vorbei und lernen dieses Bildungsangebot kennen. Es gibt auch bereits positive Beispiele für die verbesserte Integration von BürgerInnen mit Migrationshintergrund durch diese Einrichtung.

Projektzeitraum

2010 - 2012

Teilnahmejahr

2013

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: