Kategorie

Neue Dorf- und Stadtökonomie

Träger

Marktgemeinde Großrußbach - Dorferneuerung Karnabrunn

PLZ Ort

2114 Großrußbach

Beschreibung

Karnabrunn ist mit seiner Wallfahrtskirche ein beliebtes Wallfahrtsziel, besonders von Wien her gewesen. Durch die Auswirkungen des 2. Weltkrieges und der Stilllegung der Bahnstrecken verlor der Ort die wirtschaftliche Infrastruktur. Durch das Projekt werden die früheren Schwerpunkte wieder aufgegriffen und eine geistige und ökonomische Wiederbelebung von Karnabrunn bewirkt.

Bürgerbeteiligung

- regelmäßige Veranstaltungen zu gunsten der Finanzierung der Kirchenstiege durch die Ortsbevölkerung - Eigenleistung von über 4.200 Stunden insgesamt - Identifikation des gesamten Ortes mit dem weithin sichtbaren Zeichen der Karnabrunner Kirche am Berg - eigene Projektarbeitsgruppe im Dorferneuerungs- und Gemeinde21-Prozess - permanente Kommunikation und Information - Aufklärungsarbeit, Informationsabende, Aussendungen

Auswirkungen auf die Lebensqualität

- Neubelebung des Wallfahrtstourismus (Steigerung der Anzahl der Wallfahrer) - langsames Wachsen der wirtschaftlichen Infrastruktur - Verbesserung der finanziellen Situation für Karnabrunn - Restaurierung und wirtschaftliche Nutzung alten Kulturgutes (Burghof, Kellergasse, barocke Wallfahrtsstiege, Ortskapellen,...) - neues Identitätsgefühl der Bewohner für ihren Ort - konstruktivere Zusammensetzung der Großgemeinde und optimales Miteinander

Projektzeitraum

2003 - 2007

Teilnahmejahr

2007

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: