Kategorie

Bildung, Freizeit & Kultur

Träger

Willkommen – Verein für Kultur & Tourismus, StR. Helga Floh

PLZ Ort

3920 Groß Gerungs

Beschreibung

Groß Gerungs hat in den letzten Jahren entscheidend zum Erhalt des Betriebes der Schmalspurbahn Gmünd-Groß Gerungs beigetragen. Mit vielen Aktionen und Investitionen ist es gelungen, die touristische Bedeutung dieser einzigartigen Bahnanlage („kleiner Semmering“) hervor zu heben. Längst ist dieses Tourismusprojekt eines der Vorzeigevorhaben auf diesem Gebiet und kann pro Jahr mehr als 20.000 Fahrgäste begrüßen. Einer der im Laufe der Jahre entstandenen Ideen rund um die Schmalspurbahn ist die Belebung des Kopfbahnhofes in der Stadt Groß Gerungs. Als Neuerung im kulturellen Leben der Stadtgemeinde wurde 2005 erstmals das „Theater im Kopf-Bahnhof“ bespielt. Im ehemaligen Heizhaus und der Remise des Bahnhofes Groß Gerungs – sollten bahnbezogene Theaterstücke und Sketche – von einheimischen Laienschauspielern gespielt – gezeigt werden. Als Regisseur konnte man einen Professionisten für das Theater im Kopfbahnhof gewinnen: Peter Lauscher ist durch seine vielfältigen Regiearbeiten an österreichischen und deutschen Theatern bekannt geworden. Außerdem hat der zwischenzeitlich pensionierte Regisseur für das heimische Fernsehen produziert. Das einzigartige Ambiente im Bahnhofstheater von Groß Gerungs hat sich schnell herumgesprochen und die Idee wurde von der Bevölkerung der Region derartig gut angenommen, dass die Ausstellungen ausverkauft waren und der Ruf nach Nachfolgeveranstaltungen in den nächsten Jahren laut wurde. Aus den Erfahrungen des „Pilotversuches“ 2005 hat man mitgenommen, dass für die Weiterentwicklung des Theaters im Kopfbahnhof v.a. noch eine verbesserte technische Ausstattung mit Licht und Tonanlage nötig ist. Außerdem sollen für die Saison 2006 noch einige bauliche Vorhaben durchgeführt werden. – natürlich mit Bedacht, um nichts von der einzigartigen Atmosphäre im ehemaligen Bahnhof einzubüßen. Auswirkungen auf die Lebensqualität im Ort: Stärkung des Stellenwertes der Schmalspurbahn insbesondere des Kopfbahnhofes Groß Gerungs und seiner Infrastruktur einzigartiges Kulturangebot für die Bevölkerung des Ortes und der ganzen Region (Einzugsgebiet bis Oberösterreich), Angebot für Zuggäste und andere Gäste der Region Positionierung von Groß Gerungs als Endstation der Schmalspurbahn – verstärkte Identifizierung der Bevölkerung mit der Schmalspurbahn Möglichkeit für Gerungser, in einem tollen Ambiente mit professionellem Regisseur Theater zu spielen Einnahmequellen für die beteiligten Vereine und Gruppierungen – das Geld kommt wieder Projekten im Ort zugute

Projektzeitraum

-

Teilnahmejahr

2005

zurück zur Projektliste

Seite weiterempfehlen: