24. September 2019

16.000 freiwillig geleitstete Stunden: dieses Engagement der lokalen Bevölkerung beim Bau des neuen Gemeinschaftshauses in Trattenbach würdigte Landtagspräsident Mag. Karl Wilfing bei seiner Festansprache besonders. Am 15. September wurde es eröffnet und bietet nun Platz für Feuerwehr, den örtlichen Musikverein und Veranstaltungen oder Feste lokaler Vereine und Gruppen.

Gruppenbild mit Ehren- und Eröffnungsgästen vor dem neuen Gemeinschaftshaus in Trattenbach
NÖ Landtagspräsident Mag. Karl Wilfing und ÖKR Maria Forstner mit stolzen TrattenbachnerInnen bei der Eröffnung ihres neuen Gemeinschaftshauses. © Gemeinde Trattenbach

Allen Schwierigkeiten im Vorlauf zum Trotz konnte das Projekt nun erfolgreich abgeschlossen werden. Bei der Eröffnung war im neuen Veranstaltungssaal kein Sitzplatz mehr frei, die Bevölkerung von Trattenbach feierte ihr Projekt! Rund 16.000 Arbeitsstunden erbrachten die freiwilligen Helfer, um die Kosten möglichst gering zu halten. Dieses enorme Engagement würdigte Landtagspräsident Mag. Karl Wilfing auch in seiner Festrede. Die Obfrau der NÖ Dorf- und Stadterneuerung, ÖKR Maria Forstner, betonte die Wichtigkeit des Zusammenhaltes der Vereine in den Orten, wie sie auch in Trattenbach gelebt wird, ganz im Sinne einer Dorferneuerung.

Im Erdgeschoß ist der Bereich der Freiwilligen Feuerwehr, der Veranstaltungssaal samt Nebenräumen Obergeschoß steht neben der Gemeinde auch den örtlichen Vereinen und Gruppierungen zur Verfügung, der Musikverein probt hier auch regelmäßig.

Die NÖ.Regional begleitet Trattenbach seit vielen Jahren im Dorferneuerungsprozess, auch dieses Projekt wurde unterstützt.

Die NÖ.Regional.GmbH begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.