24. Juli 2019

In Ybbs an der Donau stehen viele Veränderungen an. Die knallrote Couch, die durch die Stadt "wandert" soll die Bevölkerung einladen sich hinzusetzten, sich über bestehende Projekte zu informieren und die eigenen Ansichten dazu kund zu tun.

Eine knallrote Couch am Stadtplatz
© NÖ.Regional.GmbH/Gerhardter

Das Wienertor ist inzwischen fertig und begrüßt alle Besucher der Altstadt, und auch die Sanierung der Stadthalle startete kürzlich. Die Frei- und Verkehrsräume in der Umgebung der Stadthalle werden ebenfalls umgestaltet. So sollen neue Verweilplätze und Begegnungszonen entstehen. Auf bestehenden Grünflächen werden neue essbare Fruchtsträucher gesetzt und machen Ybbs als „Essbare Stadt“ erlebbar.

Überall sind die Beteiligung und Akzeptanz der lokalen Bevölkerung wichtig. Um neue Wege in der Bürgerbeteiligung zu beschreiten, wurde eine knallige Couch angeschafft, die während des Stadterneuerungsprozesse durch die Stadt tourt. Wer auf der Couch Platz nimmt, kann sich zu aktuellen Projekten informieren oder seine Meinung über laufende Maßnahmen abgeben. Diese wird jeweils an die zuständigen Projektgruppen und Personen weitergeben.

Bei der Aktion „Stadterneuerung in NÖ" entwickeln die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Politik und Verwaltung Projekte und setzen diese um. Die NÖ.Regional.GmbH ist hierbei ein wichtiger Partner. Sie unterstützen die Städte beim gesamten Prozess – bei der Erstellung des Stadterneuerungskonzeptes, beim Strukturaufbau mit Beirat und Arbeitsgruppen, Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektentwicklung und Projektmanagement.