06. Oktober 2017

Die dritte Runde der Aktion Stadterneuerung in Wolkersdorf wurde erfolgreich gestartet. Am 6. Oktober diskutierten die TeilnehmerInnen des ersten Workshops dann die derzeit wichtigsten Herausforderungen in Wolkersdorf und Obersdorf – was war in den letzten Jahren positiv, was negativ?

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung gewannen interessierte WolkersdorferInnen erste Eindrücke. Ein Rückblick auf die Ergebnisse der Stadternerungsprozesse 1.0 und 2.0 zeigte die guten Erfolge, die Wolkersdorf schon zu verzeichnen hat. In verschiedenen Themenbereichen wurde nun neuer Input gesammelt.

Am 7. Oktober war das Team der NÖ.Regional vormittags an einem Infostand vor dem Rathaus beim SOMA-Flohmarkt anzutreffen. Der Infostand war eine weitere Maßnahme, um Interessierte über die Stadterneuerung zu informieren – unter dem Motto: Bringen Sie sich ein, erzählen Sie weiter, werden Sie Teil der Stadterneuerung 3.0 in Wolkersdorf!

Bis 18. Oktober stehen Ideenboxen im Rathaus, bei den Banken, in einigen Gastronomiebetrieben, Kindergärten und in der Volksschule für Ideen bereit. BürgerInnen sollen Ihre Ideen und Vorschläge auf den bereitliegenden Kärtchen notieren und diese in die Ideenboxen einwerfen. Diese sind wichtig im Prozess und werden vom Team der NÖ.Regional ausgewertet!

Die Themenbereiche werden in Arbeitskreisen ab November weiter behandelt, auch die vielen Ideen aus den Ideenboxen werden ausgewertet und aufgeteilt.

Bei der Aktion „Stadterneuerung in NÖ" entwickeln die BürgerInnen gemeinsam mit Politik und Verwaltung Projekte und setzen diese um. Die NÖ.Regional.GmbH mit den RegionalberaterInnen ist hierbei ein wichtiger Partner. Sie unterstützen die Städte beim gesamten Prozess – bei der Erstellung des Stadterneuerungskonzeptes, beim Strukturaufbau mit Beirat und Arbeitsgruppen, Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektentwicklung und –management.