09. Oktober 2020

Bereits im September lud die Marktgemeinde Euratsfeld und der Dorferneuerungsverein Euratsfeld zur ersten Informationsveranstaltung über den Hofladen ein. Das Interesse und die Bereitschaft der Direktvermarkter waren groß. Am 6. Oktober 2020 wurde nun der Verein „Euratsfelder Hofladen – D´Speis selbstgemacht und regional“ aus der Taufe gehoben.

Die Idee einen Hofladen in Euratsfeld zu errichten, wurde bereits vor einem Jahr im Dorferneuerungsverein geboren. Eine siebenköpfige Arbeitsgruppe hat sich dem Thema angenommen und nach Exkursionen und vielen informativen Gesprächen ein Grundkonzept für den Hofladen erstellt. Zur ersten Informationsveranstaltung im September kamen bereits viele Interessierte. Rund 25 Produzenten möchten ihre Produkte im Euratsfelder Hofladen anbieten. Somit wurde am 6. Oktober 2020 die Vereinsgründung durchgeführt. Durch das Programm führte NÖ.Regional-Beraterin Birgit Weichinger und stellt zu Beginn unter dem Motto „Regionaler geht´s nicht mehr“ nochmals das Konzept des Hofladens sowie die Proponentengruppe vor.

Im Anschluss wurden die Statuten und der Wahlvorschlag vorgestellt und der Vorstand sowie die Kassaprüfer einstimmig gewählt. Ortsbäuerin Andrea Stadlbauer und Dorferneuerungsobmann Ernst Zehetgruber übernehmen die Vereinsleitung und freuen sich gemeinsam mit ihrem Team den Euratsfelder Hofladen aufzubauen.

Unter den Namen „D´Speis selbstgemacht und regional – Euratsfelder Hofladen“ wird der Selbstbedienungsladen in den ehemaligen Räumen der „alten Post“ errichtet. Entstehen wird eine „Plattform“ für alle Ab-Hof-Vermarkter, Produzenten und Hobbybastler aus Euratsfeld und Umgebung. Auch wenn es eine Verkaufsstelle am Hof gibt, ist es für den Kunden oft angenehmer, wenn die Produkte an einer Verkaufsstelle erworben werden können. Hierfür müssen die Produktanbieter Mitglied im Verein werden. Ein Mitgliedsbeitrag von 25 € pro Jahr wurde beschlossen. Bereits am Gründungsabend haben zahlreiche Direktvermarkter die Beitrittserklärung unterschrieben.

„Über das große Interesse am Entstehen des Hofladens bin ich sehr erfreut“, so die neu gewählte Obfrau Andrea Stadlbauer“, „und gemeinsam mit meinem Team und den Mitgliedern wird der Hofladen in den nächsten Monaten aufgebaut.“

Als nächster Schritt werden noch weitere Mitglieder gesucht, die Liefervereinbarung vorbereitet und natürlich am Einrichtungsplan gearbeitet.

„Der Euratsfelder Hofladen bzw. D´Speis ist ein weiterer Beitrag für die Belebung des Ortszentrums,“ so Bürgermeister Johann Weingarnter. Euratsfeld baut somit die „Einkaufsmeile“ weiter aus, denn selten hat ein Ort noch Fleischerei, Gastronomie, Bäckerei und ein Lebensmittelgeschäft im Ort und somit profitieren alle davon.“

Die NÖ.Regional begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.