16. März 2022

Schon seit längerem gibt es die Idee, einen Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft in Kattau zu schaffen. Im Winter 2021 hat die Gemeinde Meiseldorf nun die Gelegenheit ergriffen und ein Objekt im Ortskern angekauft. Dort könnte gemeinsam mit den BürgerInnen dieses Projekt angepackt werden. Am 12.03.2022 hatten die KattauerInnen Gelegenheit, bei einem Dorfgespräch über dieses Vorhaben und weitere Ideen für ihren Ort zu diskutieren.

Unterstützung erhalten die BürgerInnen nicht nur von der Gemeinde Meiseldorf, sondern auch seitens der NÖ.Regional. Gemeinsam mit Regionalberaterin Manuela Hirzberger wird derzeit der Einstieg in die Aktion „NÖ Dorferneuerung“ vorbereitet. Die Ergebnisse des ersten Dorfgespräches am 12.03.2022 werden in einem Kurzkonzept festgehalten und zeigen der Förderstelle, welche thematischen Schwerpunkte Kattau in den 4 Jahren aktive NÖ Dorferneuerung setzen möchte. Wichtig ist dabei auch, dass sich die BürgerInnen in einem Dorf(erneuerungs)verein organisieren und ihre Projekte gemeinsam entwickeln. Zum Mitreden und Mitgestalten wird es heuer jedenfalls noch mehrere Gelegenheiten geben.

Vizebürgermeister Martin Ziegler freut sich, dass es nun einen Platz im Dorfzentrum, direkt neben der Kirche, gibt, an dem mit den BürgerInnen etwas entwickelt werden kann: „Als Kattauer ist es mir wichtig, dass diese Gelegenheit genutzt wird und dort ein Haus entsteht, das durch vielfältige Funktionen die Dorfgemeinschaft wieder stärker zusammenbringt. Ich hoffe auf eine rege Beteiligung der KattauerInnen und freue mich jederzeit über Anregungen und Ideen.

Viele der Ziele und Ideen, die beim Dorfgespräch von den 24 TeilnehmerInnen diskutiert wurden, könnten in und um dieses Dorfhaus Berücksichtigung finden, zB. Raum zum Zusammenkommen und für Bewegungsangebote, Musikproben, Vorträge, u.ä. sowie ein barrierefreies Wahllokal, bessere Kommunikation im Ort, Einsatz für den Klimaschutz, Lebensmittel von örtlichen u. regionalen Direktvermarktern/Herstellern an einem Platz kaufen, Raum für die Jugend schaffen, Bushaltestelle mit Wartehäuschen, E-Tankstelle, bessere Parkmöglichkeiten für BesucherInnen, usw.

Durch den Einstieg in die Aktion „NÖ Dorferneuerung“, mit welcher das Land Niederösterreich seit 1985 interessierte BürgerInnen dabei unterstützt, ihren Ort aktiv mitzugestalten und mitzuentwickeln, erhalten die KattauerInnen Unterstützung sowohl bei der Projektentwicklung wie auch bei der Fördereinreichung und ‑abrechnung.

Die NÖ.Regional begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.