24. August 2020

Gleich neben dem Zebrastreifen und der neuen Starttafel des Stadtwanderweges Gigerreith kann man derzeit einen überdimensionalen Spielkegel am Hauptplatz in Amstetten bewundern. Ein Kunstobjekt? Ja und nein - ein Desinfektionsmittel-Spender, hergestellt in einem einzigartigen 3D-Betondruck-Verfahren. Die Stadt plant, dort auch Sitzelemente, Hochbeete bzw. Grünelemente aus dem Drucker aufzustellen. So kreativ und funktional kann Stadterneuerung sein...

Der LAMATU-20 ist wohl ein bisschen von allem: Kunstobjekt, nützlicher Gegenstand und ein Blick in die Zukunft. Er ist eine eindrucksvolle Präsentation des Innovations- und Entwicklungsgeistes in der Stadt Amstetten. Der Outdoor-Hände-Desinfektionsspender wurde von Stefan Umdasch designt und von Arndt Traindl in einem neuartigen 3D-Betondruck-Verfahren realisiert und als erster seiner Art am Hauptplatz in Amstetten installiert.

Der Name LAMATU – 20 leitet sich aus dem Lateinischen „Lava manus tuas" ("Wasche deine Hände") ab. Der innovative Hygienespender ist durch seine Diebstahl- und Vandalismussicherung, durch seine einfache Wartung und dem geringem Witterungsverschleiß perfekt für Outdoor. „Es ist beeindruckend, wie der LAMATU-20 Design und Funktionalität verbindet und ein notwendiger Gebrauchsgegenstand der heutigen Zeit, für die Anforderungen im öffentlichen Raum stilvoll umgesetzt wurde“ erklärt Bürgermeister Christian Haberhauer sichtlich beeindruckt. Er sieht den "Außerirdischen" als ersten Akzent für die Amstettner Zukunft. Der Outdoor-Hygienespender soll aufzeigen, was man mit dem 3D-Betondrucker alles „bauen“ kann. Idee ist es auch, im Zuge der Stadterneuerung am Hauptplatz Sitzelemente, Hochbeete bzw. Grünelemente die aus dem Drucker gneriert werden, aufzustellen.

 

 

Bei der Aktion „Stadterneuerung in NÖ" entwickeln die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Politik und Verwaltung Projekte und setzen diese um. Die NÖ.Regional ist hierbei ein wichtiger Partner. Sie unterstützen die Städte beim gesamten Prozess – bei der Erstellung des Stadterneuerungskonzeptes, beim Strukturaufbau mit Beirat und Arbeitsgruppen, Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektentwicklung und Projektmanagement.