02. Februar 2021

Dorferneuerung hat in Schrick bereits eine lange Tradition – und zur Unterstützung von geplanten Vorhaben gibt es seit über 35 Jahren die Landesaktion Dorferneuerung. Auch 2021 ist die Gemeinde wieder aktiv und steigt mit Unterstützung der NÖ.Regional bereits zum dritten Mal in die Landesaktion ein - die Ideen für Projekte gehen den aktiven Bürger*innen nicht aus...

Am Beginn steht dabei immer die Ausarbeitung eines Leitbildes, an deren Entstehung die Bevölkerung beteiligt ist: wohin will man sich in den kommenden Jahren entwickeln, was sind die Herausforderungen und Schwerpunkte, welche Anliegen kann man selbst in die Hand nehmen oder welche Angelegenheiten obliegen der Gemeinde… All diese Diskussionen münden in einem „Leitfaden“, der mit Hilfe einer geschulten Prozessbegleitung und über finanzielle Unterstützung des Landes NÖ über 4 Jahre umgesetzt wird. Motor dabei ist der Dorferneuerungsverein Schrick mit seinem langjährigen Obmann Erwin Max. Hauptprojekte für die nächsten Jahre sind die Sanierung der Kirchenstiegen, die Krauthügelkapelle, Integration von Zugezogenen sowie Fitnessgeräte auf öffentlichen Plätzen.

Die NÖ.Regional begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.