09. September 2022

Am 03. September 2022 kamen die KattauerInnen heuer schon zum dritten Mal zu einem Dorfgespräch zusammen. Dabei wurden die Hauptprojekte für vier Jahre „Aktive Phase“ in der NÖ Dorferneuerung festgelegt und erste Pläne für die Gestaltung des Dorfzentrums diskutiert.

Das größte Projekt für die KattauerInnen ist die Gestaltung des Dorfzentrums mit einem Haus für die Dorfgemeinschaft und die FF Kattau. Es soll ein attraktiver Ort für Begegnungen werden und viele Funktionen im Zentrum bündeln, wie beispielsweise Treffpunkt, Nahversorgung und Bushaltestelle. Beim Dorfgespräch wurden erste Pläne diskutiert, die nun schrittweise immer konkreter werden sollen.

Die Umgestaltung des Spielplatzes in Kattau ist ein weiteres Vorhaben, welches die KattauerInnen anpacken und großteils im nächsten Jahr umsetzen möchten. Die Gemeinde Meiseldorf unterstützt dieses Projekt im Zuge der Maßnahmenumsetzung der familienfreundlichengemeinde. Auch die Attraktivierung der Wege und Rastplätze rund um Kattau ist vielen BewohnerInnen wichtig, u.a. soll die Alltagsradverbindung nach Eggenburg verbessert und die Aussichtswarte revitalisiert werden. Diese und weitere Projektvorhaben werden im Dorferneuerungs-Leitbild von Kattau festgeschrieben. Sie können während der vierjährigen „Aktiven Phase“, die von der NÖ.Regional begleitet wird, bei der NÖ Dorferneuerung zur Förderung eingereicht werden.

Die NÖ.Regional begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.