24. September 2020

Der Dorferneuerungsverein Mühlfeld ist seit vielen Jahren aktiv, als jüngstes Projekt wurde Ende August 2020 eine neue "Bücher-Tankstelle" für Kinder und Jugendliche eröffnet. Anfang September wurden dann für den Wiedereinstieg in die Aktion "NÖ Dorferneuerung" mit Unterstützung der NÖ.Regional Ziele für Mühlfeld formuliert und Projektideen gesammelt.

Bereits Anfang der 2000er Jahre hat der Dorferneuerungsverein Mühlfeld im Rahmen der Aktion „NÖ Dorferneuerung“ ein bedeutendes Gemeinschaftsprojekt für Mühlfeld geplant und umgesetzt: das Dorfgemeinschaftshaus. Mit vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden der Dorfbevölkerung wurde es errichtet und bot seither vielen Veranstaltungen, Festen und Aktivitäten passende Räumlichkeiten.

Nun wurden am 04.09.2020 im Dorfgemeinschaftshaus mit großer Bürgerbeteiligung viele Ideen und Projektvorschläge für den Wiedereinstieg in die Aktion „NÖ Dorferneuerung“ gesammelt und diskutiert. Prozessbegleiterin DI Manuela Hirzberger (NÖ.Regional) moderierte den Abend und fasste die Ergebnisse wie folgt zusammen: „Interessant war auch der Rückblick auf die Zielsetzungen im Dorferneuerungsleitbild von 1994. Einige Ziele sind nach wie vor aktuell, wie die Erhaltung des intakten Ortskernes und des dörflichen Charakters von Mühlfeld, worauf die Bevölkerung besonders stolz ist. Neu hinzugekommen sind Zielsetzungen betreffend die Nahversorgung im Ort, zu alternativen Mobilitätsangeboten und eine Schwerpunktsetzung auf das Thema Gesundheit für alle Altersgruppen.“

Die Mühlfelderinnen und Mühlfelder freuen sich schon auf die neue Aktivphase der Dorferneuerung und zeigten auch in der Zwischenzeit viel Engagement. Am 29.08.2020 wurde mit der rund um die Uhr geöffneten „Bücher-Tankstelle“ für Kinder und Jugendliche ein tolles Projekt in Mühlfeld eröffnet, welches Lesen und Vorlesen wieder stärker in den Mittelpunkt rückt. Die Initiatorin Michaela Widhalm und der Obmann des Dorferneuerungsvereins Manfred Daniel betonten den Nutzen dieser Einrichtung für die Jüngsten: „Wir ermöglichen hier einen kostenlosen Zugang für Kinder und Jugendliche, damit sie mit Freude die wichtigste Kulturfertigkeit neben Schreiben und Rechnen einüben können.“ Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier, Vizebürgermeister Gerhard Lentschig und Stadträtin Maria van Dyck begeisterten die rund 50 Gäste der Eröffnung mit der Lesung von Märchen, Gedichten und Geschichten und freuen sich über die gut ausgestattete Ergänzung zu den weiteren offenen Bücherschränken der Stadtgemeinde Horn.

Die NÖ.Regional begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.