22. September 2020

Bereits der Schriftsteller Christian Morgenstern sagte: „Gedanken wollen oft, dass man mit ihnen im Freien spazieren geht!“ Im Rahmen der Stadterneuerung Zwettl wurden bei den Stadtspaziergängen nun viele Gedanken und Ideen für die zukünftige Weiterentwicklung im Ort gesammelt. Begleitet wurden die SpaziergängerInnen, aber auch der Stadterneuerungsprozess an sich, durch die NÖ.Regional.

Zwettl nimmt seit 2020 bereits zum dritten Mal an der Aktion „NÖ Stadterneuerung“ teil. Als erster Schritt ist die Ausarbeitung des Stadterneuerungskonzeptes nötig – darin werden Schwerpunkte der zukünftigen Stadtentwicklung aufgezeigt und konkrete Maßnahmen entwickelt.

Um die Interessen der Zwettler Bevölkerung auf breiter Basis einfließen zu lassen, wurden in den vergangenen Wochen insgesamt sechs sogenannte „Stadtspaziergänge“ veranstaltet. Bei diesen Themenspaziergängen wurde von den Besucherinnen direkt im Stadtzentrum in Kleingruppen gearbeitet und verschiedenste Fragestellungen erörtert.

An folgenden Themen wurde gearbeitet:

  • Themenwerkstatt Infrastruktur (Verkehr, Stadtgestaltung, Siedeln, Bauen, Wohnen)
  • Themenwerkstatt Kultur und Freizeit (inkl. Freizeiteinrichtungen)
  • Themenwerkstatt Umwelt und Energie (inkl. Grünraum)
  • Themenwerkstatt Jugend und Bildung
  • Themenwerkstatt Wirtschaft und Tourismus (inkl. Zentrumsentwicklung)
  • Themenwerkstatt Gesundheit und Soziales

Das Interesse der BürgerInnen an den sechs Veranstaltungen war groß: insgesamt besuchten mehr als 120 TeilnehmerInnen die Zwettler Stadtspaziergänge. In den Gruppen wurden viele Ideen aufgezeigt und zukünftige Herausforderungen skizziert. In der jeweils abschließenden Präsentation im großen Sitzungssaal des Stadtamtes wurden die Sichtweisen und Meinungen Kleingruppen zusammengeführt und diskutiert. Die fachliche Begleitung und Moderation erfolgte durch Stadterneuerungsbetreuerin DI Elisabeth Wachter (NÖ.Regional).

In den kommenden Wochen werden die Ergebnisse zusammengefasst und daraus ein zukunftsträchtiges Stadtentwicklungskonzept entwickelt. Die Arbeit an den verschiedenen Projekten und Themen wird in den Themenwerkstätten fortgesetzt und es werden hoffentlich jede Menge Zwettler Stadterneuerungsprojekte in den nächsten Jahren umgesetzt. Die Basis dafür wäre – dank des großen Interesses der Bevölkerung – bereits geschaffen.

Bei der Aktion „Stadterneuerung in NÖ" entwickeln die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Politik und Verwaltung Projekte und setzen diese um. Die NÖ.Regional ist hierbei ein wichtiger Partner. Sie unterstützen die Städte beim gesamten Prozess – bei der Erstellung des Stadterneuerungskonzeptes, beim Strukturaufbau mit Beirat und Arbeitsgruppen, Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektentwicklung und Projektmanagement.