25. August 2021

In der Stadtgemeinde Hainfeld startete mit Anfang August ein Forschungs-Pilotprojekt für Fahrradzustellung von Essen, und Waren aller Art.

Produkte vom Baumarkt oder vom Wochenmarkt können bequem, schnell und unkompliziert bestellt und nach Hause geliefert werden – und zwar umweltfreundlich mit Lastenrädern. Weniger schleppen, mehr Zeit, mehr Lebensqualität, sind ebenfalls Argumente, dieses Service in Anspruch zu nehmen.  Das Lastenfahrrad bestellt werden kann entweder per e mail oder persönlich bei der Gemeinde Hainfeld, oder über persönliche Gespräche mit den Fahrradbotinnen und Fahrradboten unterwegs. Denn dieses Angebot soll auch Menschen zusammenbringen und die soziale Interaktion und Integration fördern. Bereits im Stadterneuerungskonzept Hainfeld wurden ein Maßnahmenkatalog für nachhaltige Mobilität erstellt und konkrete Projektideen mit Unterstützung der Nö.Regional ausgearbeitet. Dieses Projekt soll nun so manche Einkauffahrten mit dem eigenen KFZ ersetzen und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Unterstützt wird der neue Service für eine bessere Nahversorgung und mehr Lebensqualität vom Mitteln des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK). Im Rahmen des Programms Logistikförderung durch die Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG mbH) wird das HAINFELDrädchen als Forschungsprojekt abgewickelt. Weitere Projektpartner sind die Gemeinde Hainfeld, viele Hainfelder Betriebe und TBW Research. Zugestellt wird zu den Wunsch-Liefer- und Abholzeiten durch die freundlichen Fahrerinnen und Fahrer von Goodville Mobility, wobei sich die Kosten auf 2 Euro pro Auftrag belaufen. Im Oktober wird das Projekt evaluiert und könnte bei Erfolg weiterlaufen und auch als praktikables Modell für andere Städte Niederösterreichs dienen.

Bei der Aktion „Stadterneuerung in NÖ" entwickeln die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Politik und Verwaltung Projekte und setzen diese um. Die NÖ.Regional ist hierbei ein wichtiger Partner. Sie unterstützen die Städte beim gesamten Prozess – bei der Erstellung des Stadterneuerungskonzeptes, beim Strukturaufbau mit Beirat und Arbeitsgruppen, Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektentwicklung und Projektmanagement.