03. März 2021

Seit 2012 ist die Bürgerbeteiligungsplattform Gemeinde 21 nun in der Gemeinde Enzersdorf an der Fischa aktiv. Begonnen hat alles mit einem Großprojekt, der Errichtung des Spielplatzes in Enzersdorf. Es folgten über die Jahre viele kleine und größere Projekte und Aktivitäten die das Gemeindeleben nachhaltig bereichert haben. Der Wiedereinstieg in die NÖ Landesaktion soll in bewährter Zusammenarbeit mit der NÖ.Regional, neue Impulse nach sich ziehen – für ein gestärktes Miteinander für Morgen

Derzeit wird eine umfassende Dorfbefragung vorbereitet, um Bestehendes zu evaluieren und Neues zu erfahren. Schritt für Schritt soll das Leitbild erneuert werden und die eigene Bevölkerung weiter motiviert werden, sich für die Sicherung und Verbesserung der Lebensqualität in Enzersdorf und Margarethen zu engagieren.

Bürgerbeteiligung ist kein Selbstzweck. Sie dient vielmehr dazu noch mehr für das gemeinsame Leben im direkten Umfeld der BürgerInnen zu tun. Die Kultur des Miteinanders soll nachhaltig weiter gestärkt werden, den eigenen Lebensraum zu schützen und die Stärken der Gemeinde zu fördern. Dass G21 in der Gemeinde Enzersdorf das kann, hat das bisherige und jahrelange Engagement mehr als bewiesen. Das Kernteam ist weiter hochmotiviert, mit zu gestalten, mit zu wirken und mit zu entscheiden, um den vielfältigen Herausforderungen nachzukommen.

Die Landesaktion Gemeinde21 ist der niederösterreichische Weg zur Umsetzung des weltweiten UNO-Programms „Lokale Agenda 21“ und ist an ein umfassendes Förderprogramm gekoppelt. Sie unterstützt die Gemeinden, eine neue Form der Zusammenarbeit zwischen Politik, Verwaltung und BürgerInnen zu finden. Prozessbegleitung und Maßnahmenumsetzung erfolgen durch die RegionalberaterInnen der NÖ.Regional.