28. April 2021

Die Fragebogenaktion zur Umgestaltung des Bahnhofvorplatzes in Retz war ein voller Erfolg!

Die Stadtgemeinde Retz hat im Rahmen der Stadterneuerung gemeinsam mit der NÖ.Regional eine Umfrage zu Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes gestartet. In nur wenigen Tagen haben trotz des Lockdowns rund 470 Personen an der Fragebogenaktion teilgenommen.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die Mehrheit der TeilnehmerInnen die derzeitige Gestaltung des Bahnhofvorplatzes als eher schlecht bzw. sehr schlecht eingestuft haben. Rund 56% sind der Meinung, dass mehr Gestaltungselemente wie Beschattung durch Bäume, Pflanztröge oder Sitzgelegenheiten die Aufenthaltsqualität am Bahnhofsvorplatz deutlich verbessern würden und daher notwendig wären.

Die Anreise zum Bahnhof erfolgt hauptsächlich entweder zu Fuß oder mit dem Auto, gefolgt von 20%, die mit dem Fahrrad anreisen. Um zu Fuß zum Bahnhof zu gehen wünschen sich die TeilnehmerInnen zum Beispiel eine bessere Beleuchtung, mehr Sicherheit am Fußweg oder breitere Schutzwege. Die Nachfrage nach mehr Abstellanlagen für Fahrräder, Scooter, E-Roller oder auch nach E-Ladestationen für Fahrräder oder Autos wurde von der Mehrheit der TeilnehmerInnen als wichtig erachtet.  Für die detaillierte Fragebogenauswertung klicken Sie hier.

Bei der Aktion „Stadterneuerung in NÖ" entwickeln die Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit Politik und Verwaltung Projekte und setzen diese um. Die NÖ.Regional ist hierbei ein wichtiger Partner. Sie unterstützen die Städte beim gesamten Prozess – bei der Erstellung des Stadterneuerungskonzeptes, beim Strukturaufbau mit Beirat und Arbeitsgruppen, Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektentwicklung und Projektmanagement.