21. Jänner 2021

Am Bahnhof in Waldkirchen/Thaya steht das "ZuZug-Waggonhotel". In den vergangenen Tagen wurden neue Waggons für den Ausbau geliefert, die Kapazität wird somit auf 55 Betten erweitert. Auch soll ein Bäuerinnenladen am Bahnhof eingerichtet werden. Bei der Erarbeitung eines Projektes, für das dann Landesförderung lukriert werden kann, unterstützt die NÖ.Regional den lokalen Dorferneuerungsverein.

Für die Erweiterung des „ZuZug-Waggonhotels“ in Waldkirchen an der Thaya konnte nun mit 11 Waggons, Bettenkapazitäten für 55 Personen geschaffen werden. „Die Waggons werden vom Schwarzenauer Bahnhof aus per Tieflader nach Waldkirchen gebracht“, berichtet Radwegmanager Willi Erasmus.

Für den Bäuerinnenladen gibt es zwei Überlegungen: Entweder soll ein ausgedienter Waggon zu einem Miniladen umgestaltet oder ein Raum im Bahnhof adaptiert werden. Letzterer wird bereits vom Zukunftsraum Thayaland als Werkstatt genutzt. Das Sortiment des Ladens soll in Zusammenarbeit mit Ingrid Kraus, der Obfrau des Bäuerinnnenladens Dobersberg, abgestimmt werden. Vor Ort soll Dorferneuerungsvereins-Obfrau Christa Stürmer verantwortlich sein. Gespräche mit den beiden seien äußerst positiv verlaufen, sagt Erasmus. Um die notwendigen Finanzierungen seitens der Marktgemeinde sicherzustellen, werden noch geeignete Modelle gemeinsam mit der NÖ.Regional.GmbH ausgearbeitet. Die neue Mitarbeiterin Theresa Gerstorfer ist in diesem Projekt bereits involviert: „Mich freut es, wenn eine Initiative aus der Bevölkerung entsteht und von den Verantwortlichen positiv aufgegriffen wird“.

Die NÖ.Regional begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.