12. Mai 2022

Feierlich wiedereröffnet wurde der Spielplatz in Markersdorf. In enger Kooperation von Dorferneuerungsverein und der Gemeinde Neulengbach ist ein schöner Treffpunkt für Jung und Alt entstanden.

Der Spielplatz wurde gemeinsam von Dorferneuerungsverein und Gemeinde geplant und umgesetzt. Dabei konnte auf viel planerisches Können aus den Reihen des Dorferneuerungsvereinsvorstandes zurückgegriffen werden. Bei Workshops der NÖ Dorferneuerung wurde ein Entwurfsplan erstellt, der dann Stück für Stück umgesetzt wurde. So wurden neue Spielgeräte angekauft, einige alte Spielgeräte erneuert, ein Bepflanzungsplan mit heimischen Gehölzen erstellt und eine neue Laube mit Tischen und Bänken als Kommunikationsort errichtet.

Gemeinsam pflanzten die Markersdorferinnen und Markersdorfer schon im letzten November die verschiedenen Gehölze und Naschhecken, damit diese bis zur Eröffnung gut anwachsen konnten. Hinter dem Projekt steht die Intention, dass der gemeinsame Planungs- und Arbeitsprozess neben dem tatsächlichen Projekt ein wichtiger Beitrag für ein intaktes Dorfleben ist.

Bei der Eröffnung konnte sich Frau Landesrätin Christine Teschl-Hofmeister über die große Akzeptanz des neuen Kinderspielplatzes durch die vielen Anwesenden überzeugen. Sie sprach in ihrer Eröffnungsrede von der Wichtigkeit des Zusammenhalts und des BürgerInnenengagements und dankte der Gemeinde Neulengbach für die Unterstützung des Projekts.

Die Projekte der NÖ Dorferneuerung werden mit finanzieller Unterstützung des Landes NÖ umgesetzt und der Dorferneuerungsprozess von der NÖ.Regional begleitet.

Die NÖ.Regional begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.