08. August 2022

Sparbach. Mit Hilfe der Graffitikünstlerin SIUZ Sarah Kupfner und den Jugendlichen aus Sparbach wurde eine Wand der Radlerrast gestaltet. Das Endergebnis kann sich sehen lassen.

Wenn man Dorferneuerungsobfrau des MIS Sparbach Sabine Bauer fragt, ob denn Dorferneuerung und Jugend zusammenpassen, antwortet sie: „Ja sicher, es müssen nur Aktivitäten oder interessante Projekte für die Jugend organisiert werden. Die Jugend muss mitreden dürfen.". So wurde für die Jugend ein Graffiti-Workshop direkt in Sparbach durchgeführt. Dazu konnte die Graffitikünstlerin SIUZ Sarah Kupfner aus Gars am Kamp gewonnen werden.

Die talentierte Künstlerin gestaltete nach einer theoretischen Einführung und einer anschließenden Ideenfindung mit den Jugendlichen eine öffentliche Wand bei der Raststation.

Nach anfänglicher Skepsis der TeilnehmerInnen eine Wand künstlerisch gestalten zu können, war spätestens nach den ersten Sprühversuchen, die Freude etwas im Ort nach ihren Vorstellungen gestalten zu können, sehr groß. "Das füllt sich richtig cool an, zu Sprayern." so ein Zitat der Jugendlichen.

Die Beobachter staunten nicht schlecht, welche Kreativität und welches Können in den jungen Sparbachern steckt. Mit Tipps verschiedenen Techniken und kleinen Ideen von Künstlerin SIUZ entstand in Sparbach ein Kunstwerk. Dieses ist jederzeit zu bestaunen. Vielleicht mit dem Rad oder beim Apfelkirtag am 10. September.

Die NÖ.Regional begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.